Tag der Regionen | 30. September 2018 | Aktionszeitraum vom 12. September bis zum 7. Oktober 2018

Baden-Wüttemberg

14 bis 15. September 2013, Sa 10.00 - 18.00 Uhr, So 11.00 - 18.00 Uhr
Schwäbisch Gmünd, Johannisplatz

Tag der Regionen

Aus der Region - Für die Region! Unter diesem Motto präsentieren zahlreiche Regionalvermarkter und Kunsthandwerker ihr Angebot. Außerdem gibt es, insbesondere auch für Kinder, viele Informationen zum Thema Wald und Forst oder wie funktioniert Landwirtschaft. Am Sonntag ist SWR1 Pfännle zu Gast auf dem Münsterplatz. Sieben Gastronomiebetriebe verführen die Besucher mit regionalen, kulinarischen Genüssen. Ebenfalls startet an diesem Wochenende der Dauerkartenvorverkauf für die Landesgartenschau 2014 in Schwäbisch Gmünd und bietet bereits jetzt einen Vorgeschmack was Gmünd im kommenden Jahr zu bieten hat.  
 
Kontakt: Touristik und Marketing GmbH, Robert Frank, Marktplatz 37/1,  73525 Schwäbisch Gmünd, Tel. 07171-6034280, Fax: 07171-603-4299, Mail: robert.frank@schwaebisch-gmuend.de

21. bis 22. September 2013, Samstag ab 16.00 Uhr, Sonntag ab 11.00 Uhr
Sternenfels, Diefenbach, Ortsmitte

"Entdecken - Schmecken - Erleben" beim Diefenbacher Herbstgenuss

Der Musik- und Weingenuss, kulinarische Erlebnisse sowie attraktive Kinderangebote stehen im Mittelpunkt der Premiere dieser Veranstaltung, die im Ortskern Diefenbach der Gemeinde Sternenfels stattfindet.
Der Diefenbacher Herbstgenuss wird am Samstag, 21. September um 16 Uhr eröffnet und bietet vielfältige Speisen, regionale Produkte zum Verzehr und zum Mitnehmen, ein umfangreiches Angebot der Weingärtnergenossenschaften und der Weingüter sowie ein musikalisches Unterhaltungsprogramm in der Kelter. Viele Mitmach-Angebote für unsere jungen Gäste sorgen für Kurzweil. Am Sonntag wird um 11 Uhr im Rahmen des Diefenbacher Herbstgenusses der Naturparkmarkt des Naturpark Stromberg-Heuchelberg eröffnet und diese Marktstände ergänzen das schmackhafte Angebot mit weiteren regionalen Produkten. Der Sonntag steht auch unter dem Motto der bundesweiten Aktion „Tag der Regionen“, da regionale Produkte und regionales Engagement den Diefenbacher Herbstgenuss mit dem Naturparkmarkt prägen.

Kontakt: Gemeinde Sternenfels, Frau Marianne Müller, Maulbronner Straße 7, 75447 Sternenfels, Tel. 07045-9704023, Mail: m.mueller@sternenfels.org, www.sternenfels.org

20. Oktober 2013, 16.00 Uhr
Welzheim, Eins+Alles - Erfahrungsfeld der Sinne, Laufenmühle 8

"Klang- und Hörtage in Wald und Natur" Klanginstumente

Im Rahmen der Workshopreihe in Kooperation von Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald und Erfahrungsfeld der Sinne EINS+ALLES steht eine Waldsinfonie auf dem Programm. Unsere Natur bietet klangliche Vielfalt auf kleinstem Raum. In Kooperation mit dem Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald veranstaltet das Erfahrungsfeld der Sinne EINS+ALLES Wochenendworkshops und Tagesprogramme rund um die Phänomene Klang und Hören in der Natur. Mit Mitmach-Aktionen, Informationen, Geschichten, Mythen und Spielen können Gäste die Klangwelten unserer Natur entdecken.

Wälder sind natürliche Lebensräume für viele Tiere. Es ist spannend und faszinierend, wie diese leben und welche Geräusche sie machen. Auf leisen Sohlen begeben sich die Workshopteilnehmer mit Entdeckerwesten ausgerüstet auf eine Waldexkursion, suchen Spuren und locken längst ausgestorbene Tiere wieder zurück in ein Sinfonieorchester.
Bei Fabeln und Tiermärchen können die Gäste ganz in das Waldleben eintauchen.

Der Eintritt zu allen Klang- und Hör-Workshops ist frei.


Kontakt: Naturpark Schwäbisch Fränkischer Wald e.V., Bernhard Drixler, Naturparkzentrum Marktplatz 8, 71540 Murrhardt, Tel. 07192-213888, Email: info@naturpark-sfw.de, www.naturpark-sfw.de

20. Oktober 2013, Beginn 10.00 Uhr
Obersulm-Friedrichshof, Parkplatz Zigeunerfohrle

Naturpark aktiv 2013 - Frauen-Wohlfühl-Wald im Herbst

Wanderbares Obersulm: Wir entdecken zusammen mit der Naturparkführerin Sabine Rücker den herbstlichen Wald mit allen Sinnen und verwöhnen uns mit allem was die Natur uns schenkt. Bei Meditation, LandArt (Kunst mit Naturmaterialien) und Naturübungen kann jedes Mädchen und jede Frau ihren ganz eigenen Zugang zum Wald finden. Die etwa dreistündige Wanderung startet um 10 Uhr vom Parkplatz Zigeunerfohrle in Obersulm-Friedrichshof. Die Veranstaltung ist gedacht für Mädchen ab 12 Jahren und Frauen und kostet 6 € pro Person. Mitzubringen sind Sitzkissen, Vesper und Getränke. Die Anmeldung ist möglich bis zum 19. Oktober.
Infos unter:
Telefon 0 71 30 - 40 11 20
ruecker@die-naturparkfuehrer.de

Kontakt: Naturpark Schwäbisch Fränkischer Wald e.V., Bernhard Drixler, Naturparkzentrum Marktplatz 8, 71540 Murrhardt, Tel. 07192-213888, Email: info@naturpark-sfw.de, www.naturpark-sfw.de

22. Oktober 2013, 18.00 - 21.00 Uhr
Ellwangen, Schloss ob Ellwangen

Nachhaltigkeitskochkurs "Klimaschutz mit Genuss"

Das Kompetenzzentrum Hauswirtschaft und Erziehung des Landratsamtes bietet den Nachhaltigkeitskoch-kurs „Klimaschutz mit Genuss“ an.
Aus frischen Produkten der heimischen Regionalvermarkter wird ein Menü zubereitet, das nicht nur die Aspekte der Nachhaltigkeit berücksichtigt,
sondern außerdem noch gut schmeckt. Das Landratsamt begrüßt die Initiativen des Tags der Regionen, die auf heimische Lebensmittel, regionale Dienstleistungen, erneuerbare Energien, Erhalt unserer vielseitigen Kulturlandschaft sowie der bäuerlichen Landwirtschaft oder nachhaltiges Wirtschaften aufmerksam machen.

Kontakt:
Landratsamt Ostalbkreis - Geschäftsbereich Landwirtschaft, Katrin Kienzle, Schloss ob Ellwangen, 73479 Ellwangen, Tel.: 07961-90593641,
eMail: katrin.kienzle@ostalbkreis.de

Bayern

01. September 2013, ab 11:00 Uhr
Berchtesgadener Land,
auf`n Purtschellerhaus

6. Musikantentag "Kuchler Bauernherbst"

„Singa und musiziern oder einfach zualosen. Mir gfrein uns über jeden der kimt!!“
Es gibt bei uns natürlich regionale Schmankerl aus eigener Produktion.
Reh oder Gamsragout, Pfifferling Rahmsoße das alles mit selbst gemachten Nudeln. Kaspressknödel mit Sauerkraut oder Kürbisgoulasch, selbstgebackene Kuchen und Pofesen zum Kaffee und noch einiges mehr.
Zu unseren treuen Gruppen zählen:
Rothler Stubenmusi, Vierklang Kuchl, Ribinger Zwoa-Gsang,Auer Martin u. Deichstetter Toni, Freilassinger Viergsang, Musikantenaus Oberau, Seeholz Musi, da`Ernsti und noch viele Sänger und Musikanten.
Vielleicht habt´s a` Zeit. Mir gfrein uns!
Größere Instrumente können ab Eckernsattel nach Absprache mit der Materialseilbahn befördert werden. Bis dort zu Fuß ab Ahornkaser ca. 10 Min. / Sänger und Musikanten bitte Mautquittung mit bringen.

Kontakt: Purtschellerhaus, Herr Sepp König, Purtschellerstr. 1, 83471 Berchtesgaden, eMail: puhaus@t-online.de, www.purtschellerhaus.eu

12. September bis 15. Oktober 2013, Öffnungszeiten: Mo., Di., Do., Fr. 10.00 - 18:30 Uhr, Sa. 10.00 - 14.00 Uhr , Mittwoch geschlossen
Erlangen, Stadtbibliothek, Marktplatz 1

Ausstellung "WARE KIND"

Der Dritte Welt Laden Erlangen ist seit 2001 Projektpartner von  STOP.
Gegenseitige Besuche haben uns überzeugt, dass hier wertvolle und effiziente Arbeit geleistet wird. Im September und Oktober wollen wir zusammen mit dem STOP-Freundeskreis einen Einblick geben in die Problematik des Kinder- und Menschenhandels weltweit –  auch in Deutschland gibt es diese moderne Form der Sklaverei! Eine STOP-Mitarbeiterin, die wir eigens hierfür aus Indien eingeladen haben, kann authentisch über ihre Erfahrungen berichten.
Schirmherrin : Fr. Heide Mattischeck, Bundestagsabgeordnete a.D., Mitglied im Ausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe
Eröffnung: 12. September 2013, 17.00 Uhr, Bürgersaal der Stadtbibliothek
Weitere Führungstermine sowie Angebote für Schulen unter: www.dritte-welt-laden-erlangen.de

Kontakt: Dritte Welt Laden Erlangen e. V., Frau Julie Mildenberger, Neustädter Kirchenplatz 7, 91054 Erlangen, Tel. 09131-23266,
Fax. 09131-203065, Mail: info@dritte-welt-laden-erlangen.de, www.dritte-welt-laden-erlangen.de

15. September 2013, 10.00 – 17.00 Uhr
Fürth, Fürth-Burgfarrnbach, Schlachthof – Siegelsdorfer Straße

Schlachthof-Fest

Die Fleischer-Innung im EG-Metzger-Schlachthof bietet ein buntes Programm: Großes Festzelt, Verlosung mit tollen Gewinnen, Pferdekutschen-Rundfahrten, Kinderschiffschaukel, Spickerbude, Hüpfburg, u.v.m.
Genießen Sie bei Live-Musik leckere Speißen: Schäufele mit Kloß, Soß und „a schlambert`s Kraut“, Bratwürste und Steaksemmeln vom Grill, Bratwurstgehäck, Brote, alkoholfreie Getränke, Kuchen und Kaffee. Kostenloser Bus-Transfer von der U-Bahnstation „Klinikum Fürth“ zum Schlachthof.

Kontakt: Fleischer-Innung Fürth Stadt + Land, Konrad Ammon, Würzburger Straße 550, 90768 Fürth, Tel. 0911-740850, Email: info@metzgerei-ammon.de

15. September 2013, 10.30 bis 17 Uhr
München-Aubing, Ubostraße, direkt an der S4 Aubing

Aubinger Höfefest

In der letzten "Bauernstraße" in München veranstalten die ansässigen Landwirte ein Höfefest, bei dem sich jeder Direktvermarkter mit seinen Produkten vorstellt und die Gäste mit Schmankerln aus eigener Herstellung verwöhnt. Für die Kinder gibt es Ponyreiten, eine Strohhüpfburg, Wett-Melken und viele andere Erlebnisse. Wir informieren Sie über die Münchner Direktvermarkter und ihre Angebote und zeigen Ihnen, was die Landwirte für den Naturschutz und den Erhalt der hohen Lebensqualität in und um München tun.

Kontakt: ecozept, Fridolin Koch, Oberer Graben 22, 85354 Freising, Tel. 0816114820, Email: koch@ecozept.de

15. September 2013, 10 - 17 Uhr
Amberg-Sulzbach, Edelsfeld, Hutzelhof, Weißenberg 55

Hutzelhof-Hoffest

Besuchen Sie uns, lernen Sie unseren Hutzelhof mit der Demeter-Landwirtschaft und der Ökokiste kennen. Mit buntem Kinderprogramm, Strohhüpfburg, Kletterturm, verschiedenste Stände, Öko-Landbau, Käsereibesichtigung, Schlepperrundfahrten, Handwerker, Felderführungen, leckeres Essen und besonders viel Spaß und guter Stimmung.

Kontakt: Hutzelhof - Anbau und Vertrieb ökologischer Lebensmittel, Lea Rosenberg, Weissenberg 55, 92265 Edelsfeld, Tel. 09665-95015, eMail: info@hutzelhof.de, www.hutzelhof.de

19. September 2013, 19.30 Uhr
Landkreis Landshut, Rottenburg, Bürgersaal

Tag der Regionen 2013

Jubiläumsausstellung: „30 Jahre Bund-Naturschutz-Ortsgruppe Rottenburg“ wird eröffnet. Schwerpunkte eines Kurzvortrages werden „Effizientes Energiesparen“ und „Die Umsetzung der Energiewende“ sein.
Die Bund Naturschutz Ortsgruppe Rottenburg organisiert den „Tag der Regionen 2013“ vom 19. bis 22. September,
in Zusammenarbeit mit der BN Kreisgruppe Landshut, der Stadt Rottenburg, der Städtischen Musikschule, dem Gewerbeverein,
sowie der Sparkasse Rottenburg.

Kontakt: Bund Naturschutz Ortsgruppe Rottenburg, Herr Franz Gumplinger, Heckenweg 1, 84056 Rottenburg, Tel. 08781-3935, Mail: Franz.Gumplinger@t-online.de

21. September 2013, ab 8.30 Uhr
Landkreis Landshut, Rottenburg, Wochenmarkt

Tag der Regionen 2013

Mit der Aktion auf dem wochenmarkt „Geschmack und Qualität im Zeichen der Regionen“ zum Ausprobieren traditioneller Rezepte aus dem Kochbuchangebot des Katholischen Frauenbundes (KDFB) Rottenburg angeregt werden.
Die Bund Naturschutz Ortsgruppe Rottenburg organisiert den „Tag der Regionen 2013“ vom 19. bis 22. September, in Zusammenarbeit mit der BN Kreisgruppe Landshut, der Stadt Rottenburg, der Städtischen Musikschule, dem Gewerbeverein,  sowie der Sparkasse Rottenburg.

Kontakt: Bund Naturschutz Ortsgruppe Rottenburg, Herr Franz Gumplinger, Heckenweg 1, 84056 Rottenburg, Tel. 08781-3935, Mail: Franz.Gumplinger@t-online.de

21. September 2013, 9.00 - 12.00 Uhr
Ansbach, Gemeindezentrum St. Gumbertus, Behringershof, Johann-Sebastian-Bach-Platz 5

Ansbach frühstückt fair

Der Weltladen Ansbach bietet zum Tag der Regionen unter dem Motto: "Ansbach frühstückt fair" ein Frühstück und Infos zum fairen Handel an.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Kontakt: Evangelisches Bildungswerk im Dekanat Ansbach e.V., Herr Bernhard Meier-Hüttel, Schaitbergerstr. 18, 91522 Ansbach, Tel. 0981-9523122, Fax: 0981-9523129, eMail: ebw.ansbach@elkb.de

21. September 2013
Landkreis Rottal-Inn, Eggenfelden, SchlossÖkonomie Gern, Bösendorfer Saal
Region Inn-Salzach

9. Eggenfeldener-Kabarett-Brettl

Die regional sehr bekannten Eggenfeldener Kabarettisten "DaBertl und I" laden sich im historischen Umfeld der altehrwürdigen Hofmark Gern für einen unterhaltsamen Abend Kollegen als Gäste ein. In diesem Jahr werden Hannes Ringlstetter und Stefan Haider die Besucher unterhalten.

Kontakt: Stadt Eggenfelden, Werner Schießl, Rathausplatz 1, 84307 Eggenfelden, Tel. 08721-70832, Email: werner.schiessl@eggenfelden.de, www.eggenfelden.de

21. September 2013, 10 - 17 Uhr
Landkreis Neu-Ulm, Kloster Roggenburg
, Prälatenhof

15. Roggenburger Öko-Markt – Tag der Region

Auf dem Roggenburger Öko-Markt bieten jedes Jahr über 80 Aussteller ihre Waren an. Im Mittelpunkt stehen an diesem Markttag Bio-Produkte aus der Region rund um die Themenfelder Wohnen, Essen und Energie. Daneben werden schöne und nützliche Dinge von regionalen Handwerksbetrieben angeboten. Für das leibliche Wohl ist selbstverständlich auch gesorgt: Bio-Bauern der Umgebung und regionale Brauereien verköstigen Sie gern.
Von 10 bis 17 Uhr bietet der malerische Prälatenhof des Klosters Roggenburg den perfekten Schauplatz für das farbenfrohe Herbsttreiben. Für Kinder ist ein entsprechendes Rahmenprogramm geboten.
Am Stand des Bildungszentrums wird sich in diesem Jahr, in Anlehnung an das Jahresthema der Umweltbildung.Bayern, alles um das Thema „Mobilität“ drehen. Infotafeln, Anschauungsmaterial und Aktionen erwarten Besucher an unserem Stand. Besonders Kinder sind hier herzlich eingeladen aktiv zu werden!
Mitveranstalter: Bund Naturschutz in Bayern e.V., Kreisgruppe Neu-Ulm

Kontakt: Zentrum für Familie, Umwelt und Kultur - Kloster Roggenburg e.V., Klosterstraße 3, 89297 Roggenburg, zentrum@kloster-roggenburg.de, www.kloster-roggenburg.de

21. September 2013, 9.00 - 17.00 Uhr
Landkreis Neustadt a. d. Aisch - Bad Windsheim, Burghaslach, Baumschule Schlierf, Hartweg 1

Obstausstellung

Wir legen in unsere Baumschule besonderen Wert auf regionale Produkte. So stammen unsere Johannis-, Stachel- und Himbeerbüsche aus Franken. Unsere Obstbäume veredeln wir selbst und führen über 100 Sorten an Äpfeln, Birnen, Zwetschen, Kirschen u.a. als Büsche, Halbstämme, Hochstämme, und als Säulenobst. Außerdem führen wir von A wie Apfelrose bis Z wie Zeder alle winterharten Pflanzen für Ihren Garten.
Über 100 Obstsorten vergleichen, probieren aus selbst gezogenen Planzen auswählen.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Kontakt: Baumschule Schlierf, Friedhelm Schlierf, Hartweg 1, 96152 Burghaslach, Tel. 09552-443, Email: piccolise@web.de, www.BaumschuleSchlierf.de

21. September bis 24. September 2013, ganztägig
Landkreis Kitzingen, Iphofen, Innenstadt

Kirchweih Iphofen

Höhepunkt ist am Kirchweihsonntag der weinkulinarische Spaziergang mit abwechslungsreicher musikalischer Umrahmung.
Der Kirchweihsamstag startet um 20 Uhr mit „Iphofen rockt“ – Kirchweihtanz mit der Band IRIAL – in der Karl-Knauf-Halle.
Über 40 Akteure verwandeln beim weinkulinarischen Spaziergang am Iphöfer Kirchweihsonntag von 11 bis 18 Uhr die historische Altstadt in eine Genuss- und Flaniermeile. Offene Winzerhöfe, traditionelle Kirchweihgerichte in der Gastronomie, offene Galerien und Museen, verkaufsoffener Sonntag, Musik und Präsentationen rund um den Marktplatz bieten Genuss und Information für jeden Geschmack. Die Vinothek feiert ihren 13. Geburtstag und lädt an allen Tagen dazu ein, die fränkische Weinkultur in seiner geschmacklichen Raffinesse in einem interessanten Ambiente mit verschiedenen Ausstellungen zu erleben.
Der verkaufsoffene Sonntag mit Sonderaktionen des Handels und Flohmärkte für Erwachsene und Kinder machen den Flanierspaß perfekt.

Kontakt: Tourist Information Iphofen, Simone Mergenthaler, Kirchplatz 7, 97346 Iphofen, Tel. 09323-870306, Email: tourist@iphofen.de, www.iphofen.de

22. September 2013, 11.00 - 18.00 Uhr
Landkreis Miltenberg, Kleinwallstadt, Weibersweg

Ökomarkt 2013

Auf dem Ökomarkt bieten zahlreiche Aussteller ihre Erzeugnisse an.
Vertreten sind Bio-Bauern, Bio-Läden, Bio-Winzer, Handwerker, Bau- und Heiztechnik, Öko-Stromanbieter, Elektrofahrzeuge, Fahrräder, Körperpflege,
Pflanzen und natürlich bieten Naturschutzvereine und Kindergärten Informationen und Unterhaltung an. Wir sorgen für Speis und Trank.

Kontakt: Bund Naturschutz Kreisgruppe Miltenberg, Herr Hans-Jürgen Fahn, Klingenbergerstraße 7, 63906 Erlenbach/Main, Tel. 06022-6522625,
Mail: bn.miltenberg@t-online.de

Biodiversität

Der LBV beteiligt sich auch in diesem Jahr beim Öko-Markt der BN-Kreisgruppe Miltenberg. An unserem Stand erfahren die Gäste etwas über die Artenvielfalt aus Menschenhand und lernen dieTiere die in den benachbarten Streuobstwiesen leben genauer kennen. Wir fangen, beobachten und lernen viel über die für die den Ökolandbau wichtigen Lebewesen.

Kontakt: Landesbund für Vogelschutz (LBV) Umweltstation Naturerlebnisgarten Kleinostheim, Herr Thomas Staab, Dreizehnmorgenweg 8, 63801 Kleinostheim, Tel. 06027-4090796, untermain@lbv.de

22. September 2013, 11.30 - 17.00 Uhr
Landkreis Landshut, Rottenburg, Kapellenplatz

Tag der Regionen 2013

Am Sonntag bietet der „Tag der Regionen 2013“ ein Unterhaltungsprogramm auf dem Kapellenplatz und lädt überdies zum Besuch der Naturschutzausstellung „30 Jahre auf der Seite des Lebens“ in den Bürgersaal ein.
Das Programm:
10.30 Uhr: Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Georg, musikalisch begleitet vom Blasorchester der Städtischen Musikschule.
Ab 11.30 Uhr auf dem Kapellenplatz, Eröffnung des Aktionstages durch den ersten Bürgermeister Alfred Holzner. Für die musikalische Unterhaltung sorgen hier ab 12 Uhr, das Blasorchester, die Jungbläser und das Akkordeonensemble der städtischen Musikschule sowie das Akkordeonduo Linderer und die Rottenburger Volkstanzgruppe.
Die Bund Naturschutz, Ortsgruppe Rottenburg, organisiert den „Tag der Regionen 2013“ vom 19. bis 22. September, in Zusammenarbeit mit der BN Kreisgruppe Landshut, der Stadt Rottenburg, der Städtischen Musikschule, dem Gewerbeverein, sowie der Sparkasse Rottenburg.

Kontakt: Bund Naturschutz Ortsgruppe Rottenburg, Herr Franz Gumplinger, Heckenweg 1, 84056 Rottenburg, Tel. 08781-3935, Mail: Franz.Gumplinger@t-online.de

22. September 2013, 10.00 - 18.00 Uhr
München Riem, Städtisches Gut Riem, Isarlandstr. 1

Ökologisches Hoffest mit Kinderprogramm

Die familienfreundliche Alternative zum Wiesn-Start! Für Kinder: Mitmachtheater "Robin Hood", Brot backen, Pony reiten, Wollwerkstatt, Strohtiere basteln, Kürbisgesichter schnitzen.  Für Erwachsene: Diskussionsforum, Vorträge, Filme, traditionelle Handwerksberufe, Infostände, Essen und Trinken in Öko-Qualität. Reichlich Gelegenheit zum Einkaufen auf dem ökologischen Wochenmarkt. Außerdem hat der Tagwerk-Hofladen mit breitem Naturkostsortiment geöffnet. Mehr Info: www.bn-muenchen.de

Kontakt: Bund Naturschutz Kreisgruppe München, Martin Hänsel, Pettenkofer Str. 10a, 80336 München, Tel. 089-515676-0, Email: info@bn-muenchen.de, www.bn-muenchen.de
http://www.bn-muenchen.de

22. September 2013, 11.00 - 17.00 Uhr
Landkreis Fürth, Langenzenn, Rosenstraße, Marktplatz, Martin-Luther-Platz (Parkplatz Südstraße bei Backhaus)

4. Regionalmarkt Langenzenn

Die Rückbesinnung auf regional erzeugte Produkte liegt im Trend. Kurze Wege, frische Waren, transparente Erzeugung, Hochwertigkeit und Qualität, Individualität, direkter Kontakt und Vertrauen, Pflege der Kulturlandschaft sind Schlagworte in diesem Zusammenhang, die den bewussten Einkauf in der Region attraktiv machen. Langenzenn möchte die kulinarischen Besonderheiten Frankens als Region hervorheben und eine Vorreiterrolle im Landkreis Fürth einnehmen.
Unter dem Motto „Gutes aus dem Fürther Land – Gutes aus dem Frankenland“ findet am 22. September bereits zum vierten Mal ein Regionalmarkt in Langenzenn statt.
Dem Besucher wird eine Schlemmermeile geboten, auf der er regionale Produkte von Gemüse, über Wurst und Käse bis hin zum Wein und vieles mehr erwerben und vor Ort genießen kann. Das leibliche Wohl, Bummeln, Essen und Trinken stehen im Vordergrund. Eingeladen, in Langenzenn auszustellen, sind Direktvermarkter, Hofläden, das Bäcker-, Konditoren- und Fleischerhandwerk sowie Gastronomiebetriebe aus der Region. Für ein Rahmenprogramm wird auch dieses Jahr wieder gesorgt sein.

Kontakt: Stadt Langenzenn - Citymanagement, Anne Kratzer, Friedrich-Ebert-Straße 7, 90579 Langenzenn, Tel. 09101-703-637,
Email: anne.kratzer@langenzenn.de

23. September 2013, 18.00 - 22.00 Uhr
Landkreis Main-Spessart, Marktheidenfeld, Schneider Electric Automation GmbH, Am Schlossfeld 8

BeraterNetz Mainfranken - Business-Lounge 2013: "Nachhaltiges Wirtschaften - Umweltmanagement und Energieeffizienz als Wertschöpfungsfaktor"  

18:00 - 18:45 Uhr: Company Tour im neuen Firmengebäude der Schneider Electric GmbH in Altfeld, ab 18.45 Uhr: Welcome mit Fingerfood + Getränken im Cateringbereich, 19:00 - 19:15: Uhr Begrüßung durch den Veranstalter
BeraterNetz Mainfranken 1. Vorstand Stephan Winkler und 2. Vorstand Dr. Karin Fischer-Böhnlein - anschließend: kurze Vorstellung des BeraterNetzwerk Mainfranken (Moderation: Carsten Lexa), 19:15 - 19:45 Uhr: Begrüßung durch den Gastgeber + Vortrag "Energy Operations - Service für ein nachhaltiges Gebäudemanagement" Dipl. Ing. Michael Wierk, Schneider Electric Building Germany, 19:45 - 20:15 Uhr: Vortrag "Nachhaltiges Wirtschaften mit System - Handlungsfelder, Methoden und Praxiserfahrungen aus Sicht eines Beraters",
Dr. Stefan Müssig, WUQM Consulting, 20:15 - 20:45 Uhr: Fragen- und Diskussionsrunde  (Moderation: Carsten Lexa), 20:45 - 21:00 Uhr: Spendenaktion zu Gunsten Bergwaldprojekt e.V. , Motto "Klimaschutz mal anders" Übergabe Spende an Vertreter Bergwaldprojekt am begleitenden Infostand, ab 21:00: Get Together und Ausklang beim Stehbuffet!
Ende der Veranstaltung ca. 22:00 Uhr.
Zielgruppe und Teilnehmerzahl:
60 - 80 Teilnehmer, Führungskräfte und themenbezogene Kompetenzträger aus mainfränkischen Unternehmen und Organisationen.
HINWEIS: Einlass nur für geladene Gäste, die eine Anmeldebestätigung mitbringen!

Kontakt: BeraterNetz Mainfranken e.V. c/o Winkler GmbH, Herr Stephan Winkler, Dreikronenstraße 1, 97082 Würzburg, Tel. 0931-90086-0, Fax: 0931-90086-11, info@beraternetz-mainfranken.de, www.beraternetz-mainfranken.de

23. September bis 12. Oktober 2013, Öffnungszeiten: Mi.-Fr. 11.00 - 18.00 Uhr, Sa.-Di. 11.00 - 14.00 Uhr
Erlangen, Neustädter Kirche

Frauen und ländliche Entwicklung in Indien

Die Stärkung von Frauen, ihr Empowerment, ist ein wichtiger Schritt hin zu einer gerechteren Gesellschaft. Unsere Partnerinnen im Süden nehmen diese Herausforderung in die eigene Hand. Sie schließen sich mit anderen zusammen,
bilden größere Netzwerke und arbeiten so für Verhältnisse, in denen Männer und Frauen die gleichen Rechte und Lebenschancen haben. Sie kämpfen für ein Leben ohne Gewalt setzen sich ein für eine Teilhabe an sozialen und politischen Prozessen und für bessere Bildungs- und Existenzchancen.
Eröffnung: 23. September 2013, 18.00 Uhr - mit Einführung und Diskussion zur Armutsforschung

Kontakt:
Dritte Welt Laden Erlangen e. V., Frau Julie Mildenberger, Neustädter Kirchenplatz 7, 91054 Erlangen, Tel. 09131-23266,
Fax. 09131-203065, Mail: info@dritte-welt-laden-erlangen.de, www.dritte-welt-laden-erlangen.de

24. September 2013 bis 06. Oktober 2013
Kulmbach
, Kulmbacher Mönchshof

Kürbis & Friends - Regionale Ernte ist Trumpf!

Die Früchte des Feldes sind eingebracht und unsere Bräuhaus-Küche stellt Ihnen daraus verschiedene herbstliche Spezialitäten zusammen.Ganz nach dem Motto: "Aus der Region, für die Region - Welt der kurzen Wege" ist dabei natürlich regionale Ernte Trumpf. Die Bräuhaus-Küche hat sich der traditionellen fränkischen Küche verschrieben und zeigt, dass das durchaus nicht langweilig ist. Unsere Region stellt so viele qualitativ hervorragende Erzeugnisse zur Verfügung, dass es ein Vergnügen ist, immer wieder andere Leckereien zuzubereiten und auf den Tisch zu zaubern. Wir freuen uns auf Ihren Besuch und wünschen "Guten Appetit"!

Kontakt: Kulmbacher Mönchshof mit Bayerischem Brauereimuseum, Bayerischen Bäckereimuseum und Gaststätte, Sigrid Daum, Hofer Str. 20, 95326 Kulmbach, Tel. 09221-805-14, Email: Kulmbacher-Moenchshof@kulmbacher.de, www.kulmbacher-moenchshof.de

25. September 2013, 19.00 - 20.30 Uhr
Landkreis Hassberge, Oberaurach, UBiZ Oberschleichach

Wo Menschen aller Generationen sich begegnen - Die Dorflinde Langenfeld

Den außergewöhnlichen Herausforderungen des demographischen Wandels in einer kleinen Gemeinde im ländlichen Raum aktiv zu begegnen und sie gemeinsam zu meistern: Dafür wurde in der Gemeinde Langenfeld im Landkreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim die sogenannte „Dorflinde Langenfeld“ ins Leben gerufen. Die Dorflinde ist ein Mehrgenerationenhaus inmitten des Dorfes, Anlaufpunkt für Bürger jeden Alters. Zahlreiche Hilfestellungen und Dienstleistungen werden von hauptsächlich ehrenamtlichen Mitarbeitern angeboten: Beratung, Fahrdienste, Betreuungsangebote vom Kleinkind über Schüler- und Hausaufgabenbetreuung bis hin zu Seniorenbetreuung und Betreuung Demenzkranker. Weitere Schwerpunkte liegen bei Bildung und Lernförderung, es werden aber auch Sport- und Freizeitaktivitäten angeboten. Der offene Treff mit Café lädt zum ungezwungenen Beisammensein ein, es wird gemeinsam gespielt, gehandarbeitet, gefrühstückt oder einfach nur geredet. Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel stattete im März 2013 der Einrichtung einen Besuch ab und zeigte sich von dem echten ehrenamtlichen Engagement äußerst beeindruckt. Die Dorflinde ist ein bestes Beispiel, wie man heute und zukünftig generationengerecht miteinander umgehen kann, das Leben in den Ortskernen bereichert und aufrecht erhält. Der 1. Bürgermeister der Gemeinde Langenfeld, Reinhard Streng, erläutert das Erfolgskonzept der Dorflinde mit Entstehungsgeschichte, Umsetzung und Finanzierung. In Kooperation mit dem Netzwerk Steigerwald.

Kontakt: Umweltbildungszentrum Oberschleichach, Bettina Stroh, Pfarrer-Baumann-Strasse 17, 97514 Oberaurach, Tel. 09529-92220, Email: info@ubiz.de, www.ubiz.de

26. September 2013
Kulmbach, Kulmbacher Mönchshof

Traditionelles Mönchshof-Erntedankfest & 5-jähriges Jubiläum des Bayer. Bäckereimuseums

Ab 16.00 Uhr erwartet Sie:
- ein Erntedankmarkt mit regionalen Lebensmittellieferanten
- eine Ausstellung historischer Traktoren mit Mitfahrmöglichkeit
- Informationsstände zu gesunder Ernährung
- Musik & Gaudi durch Ralf Bayerlein
- Zöpfe flechten am Stand der Bäckerinnung
- Kinderaktion "Kleine Köche & Bäcker"
- saisonale & regionale Speisekarte im Mönchshof-Bräuhaus
- Szenentheater regionaler Schauspieler rund ums Thema Brot
- traditioneller Erntedankbier-Anstich aus der hauseigenen Gläsernen Brauerei
- alljährlicher Kartoffelschälwettbewerb mit regionalen prominenten Gästen
- Vortrag vom Kompetenzzentrum für Ernährung
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Kontakt: Kulmbacher Mönchshof mit Bayerischem Brauereimuseum, Bayerischen Bäckereimuseum und Gaststätte, Sigrid Daum, Hofer Str. 20, 95326 Kulmbach, Tel. 09221-805-14, Email: Kulmbacher-Moenchshof@kulmbacher.de, www.kulmbacher-moenchshof.de

26. September 2013, 20:00 Uhr
Landkreis Starnberg, Herrsching, Saal der Stiftung "Hilfe für Indien" in der Alten Schule, Luitpoldstr. 20

"Europäische Agrarpolitik zwischen Hunger und Überfluss - die sozialen und ökologischen Herausforderungen im 21. Jahrhundert"

Vortrag und Diskussion mit Benedikt Härlin (Leiter des Berliner Büros der Zukunftsstiftung Landwirtschaft). Die Veranstalter wollen mit gut recherchierten Fakten über die Bedeutung der kleinbäuerlichen Betriebe und des ökologischen Landbaus sowie die Rolle der Frauen für die Ernährung der Weltbevölkerung informieren. Die Studie "Weltagrarbericht 2008" hat deutlich gemacht, dass Gentechnik und industrielle Landwirtschaft keinen nachhaltigen Beitrag zur Beseitigung des Hungers in der Welt leisten. Dies wurde nicht von Ökoverbänden, sondern von unabhängigen Wissenschaftlern aus vielen Ländern der Welt mit den offiziell zugänglichen Daten ermittelt.
Zusatzprogramm: Ab 18 Uhr ist die Plakatausstellung "Nachhaltige Ernährung - Essen für die Zukunft" des Bayer. Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten zu sehen; Unser Land (Starnberger Land), Zivilcourage gegen Gentechnik sowie Naturland e.V. bieten jeweils einen Infostand an. Der Weltladen im gleichen Haus ist geöffnet.
Veranstalter: Indienhilfe e.V. Herrsching in Kooperation mit dem Eine Welt Netzwerk Bayern e.V. und gemeinsam mit dem Arbeitskreis Eine Welt der Agenda 21 Herrsching. Gefördert aus Mitteln der Bayerischen Staatskanzlei.
Eintritt frei - um einen Kostenbeitrag wird gebeten - Anmeldung empfohlen, per email: email@indienhilfe-herrsching.de oder Tel. 08152-1231, begrenztes Platzangebot. Reservierungen nur bis 19:45 Uhr garantiert.
Einlass ab 18 Uhr für Ausstellung und Infostände.
Die Veranstaltung findet statt im Rahmen der Fairen Woche und des Tag der Regionen.

Kontakt: Indienhilfe e. V., Frau Elisabeth Kreuz, Luitpoldstrasse 20, 82211 Herrsching, Tel.: 08152-1231, Fax: 08152-48278, eMail: email@indienhilfe-herrsching.de, www.indienhilfe-herrsching.de

26. September 2013, 14.00 - 18.30 Uhr
Würzburg, Akademie Frankenwarte - Gesellschaft für politische Bildung e.V., Leutfresserweg 81–83, Tagungsraum 1

AG Nachhaltiges Wirtschaften

Programm:
„Internationale Nachhaltigkeitsinitiativen“
„Herausforderungen in der Lieferkette – Projekt im Sudan“, Kräuter Mix
Vorstellung der unterschiedlichen Klimaschutzinitiativen:
- Myclimate – Protect our planet
- natureOffice – Wachstum durch Klimaschutz
- Bergwaldprojekt e.V. - Würzburg

Podiumsdiskussion:
myclimate und natureOffice moderiert durch einen Vertreter des Bergwaldprojektes e.V., Vorbereitung des nächsten Treffens am 12.12.13 zum Thema „Green Meetings“

Anmeldungen bitte bis 20.09.13 an die unten genannte Adresse bzw. über das Online-Formular – die AG ist kostenfrei und für jeden offen!
 
Kontakt: Förderkreis Umweltschutz Unterfranken (FUU) e.V., Dr. Stefan Müssig, Frankfurter Str. 7, 97297 Waldbüttelbrunn, Tel. 0931-40480148,
Fax: 0931-40480076, Email: info@fuu-ev.de, www.fuu-ev.de

18. Oktober 2013, 19.30 Uhr
Landkreis Dachau, Markt Indersdorf, Realschule Vinzenz von Paul, Marienplatz 7

Heimat - Wurzeln für die Zukunft,
Weinfest mit dem Heimatverein

Weinfest des Heimatvereins Indersdorf im Barocksaal des ehemaligen Klosters statt. Der Festvortrag befasst sich mit dem Denkmalschutz und Renovierung des Augustinerchorherrenstiftes und stimmt so  inhaltlich und mit einer Weinverkostung auch kulinarisch auf den Tag der Regionen ein.
Der Eintritt von 20 € beinhaltet auch Imbiss und Weinprobe.
Beginn des Weinfestes im Barocksaal mit einem Vortrag zum Thema “Denkmalschutz für die Zukunft”.  Dr. E. Greipl,Landesamt für Denkmalschutz.

Kontakt: Landschaftspflegeverband Dachau e.V., Beate Hülsen, Münchener Str. 37, 85232 Eschenried, Tel.: 08131-2795310, E-Mail: lpv-dachau@t-online.de

18. Oktober 2013, 19.30 Uhr
Markt Indersdorf, Realschule Vinzenz von Paul, Marienplatz 7

Tag der Regionen

Heimat – Wurzeln für die Zukunft

Auch heuer präsentieren sich wieder Vereine, Initiativen und Organisationen, denen die nachhaltige Entwicklung im Landkreis Dachau ein Anliegen ist, mit dem "Tag der Regionen" der Öffentlichkeit. Doch dieses Jahr findet die Veranstaltung nicht wie gewohnt am 3., sondern am Samstag, den 19. Oktober in Markt Indersdorf statt. Als Gast in der Realschule Vinzenz von Paul im ehemaligen Augustinerkloster liegt es nahe, die Bedeutung des Denkmalschutzes für die regionale Entwicklung zu beleuchten.Neben den Aktionen und Informationen für Kinder und Erwachsene an den Ständen von 10:30 Uhr bis 16.30 Uhr beschäftigen sich Vorträge mit Denkmalschutz im Landkreis. Ein vielfältiges kulturelles Programm mit Musik, einer Lesung und Ausstellungen zur Regionalgeschichte sowie zur Landschaft rundet den Tag ab.

Für das leibliche Wohl sorgen der Gasthof Gschwendner und die Indersdorfer Bäuerinnen.

Kontakt: Landschaftspflegeverband Dachau e.V., Beate Hülsen, Münchener Str. 37, 85232 Eschenried, Tel.: 08131-2795310, E-Mail: lpv-dachau@t-online.de

19. bis 20. Oktober 2013, ab 11.00 Uhr
Landkreis Kitzingen, Wartmannsroth, Gemeindeteilen Neuwirtshaus, Schwärzelbach, Windheim und Wartmannsroth

Wartmannsrother Tage der „Edlen Brände“

Traditionelle Brennkunst erleben ist der Mittelpunkt der Tage der Edlen Brände. Zahlreiche Brennereien aus den Gemeindeteilen Neuwirtshaus, Schwärzelbach, Windheim und Wartmannsroth öffnen ihre Türen. Zu erleben sind:
- die Kunst des Destilierens - Edle Brände zu verkosten - Spezialitäten und Gaumenfreuden zu genießen und direkt beim Erzeuger einzukaufen. Ein Rahmenprogramm rundet den Ausflug in die Gemeinde Wartmannsroth ab. Rhöner Lamm, Weideochsen, Apfelsaft, Honig, Mineralwasser, edle Brände, Bierspezialitäten sind zum Inbegriff für Lebensmittelqualität in der Rhön geworden.
- Ein „Brennerbus“ bringt Sie an beiden Tagen zu den verschiedenen Orten.
Weitere Infos und Haltestellen unter: www.wartmannsroth.de/tourismus

Kontakt: Schnappsbrennerei Bold, Lothar Bold, Fuldaer Str. 14, 97797 Neuwirtshaus, Tel. 09737-422, Email: bolds-schnapsideen@t-online.de

22. Oktober 2013, 19.30 - 21.30 Uhr
Erlangen, Friedrichstr. 19, Großer Saal

Mariam Dao - Entwicklung und Selbsthilfe durch Kredite fördern - ein Bericht aus Westafrika.

Westafrika gehört zu den ärmsten Weltregionen, Staaten wie Mali werden vom Bürgerkrieg erschüttert. Kreditgeber meiden solche Regionen. Dabei mangelt es den Menschen dort nicht an Ideenreichtum und Leistungsbereitschaft - was sie dringend für Selbsthilfe und Entwicklung benötigen, ist Kapital. Oikocredit vergibt - auch mit Kapital von Anlegerinnen und Anlegern aus Bayern - Kredite an soziale Unternehmen und Genossenschaften in Entwicklungs- und Schwellenländern, um Entwicklung zu fördern und benachteiligte Menschen zu unterstützen. Im Gegensatz zu anderen Kreditgebern hat sich Oikocredit trotz des Bürgerkriegs nicht aus Mali zurückgezogen. Mariam Dao Gabala (53) stammt aus Côte d’Ivoire. Sie betreut die Arbeit von Oikocredit in Westafrika. Mariam Dao berichtet aus erster Hand von den Herausforderungen und Erfolgen beim Einsatz für arme Menschen. Was können Kredite in Ländern mit schwachen staatlichen Strukturen bewirken? Wie können sie der benachteiligten Bevölkerung auf dem Land helfen? In Kooperation  mit dem Dritte Welt Laden Erlangen, Attac Erlangen und Oikocredit Förderkreis Bayern e.V.

Kontakt: Dritte Welt Laden Erlangen e. V., Frau Julie Mildenberger, Neustädter Kirchenplatz 7, 91054 Erlangen, Tel. 09131-23266,
Fax. 09131-203065, Mail: info@dritte-welt-laden-erlangen.de, www.dritte-welt-laden-erlangen.de

Brandenburg

22. September 2013, 11.00-17.00 Uhr
Brandenburg an der Havel, Naturschutzzentrum Krugpark

Herbstfest im Krugpark

Informations- und Verkaufsstände zu Natur, Umwelt, Handwerk, Landwirtschaft, Gartenbau
Wettbewerb: Rezepte aus der Region
Familienrallye zur Region
Spiel- und Bastelstände
Bühnenprogramm

Kontakt: Stadt Brandenburg an der Havel, Naturschutzzentrum Krugpark, Andrea Kausmann, Wilhelmdorf 6E, 14776 Brandenburg an der Havel, Tel. 03381-663135, andrea.kausmann@stadt-brandenburg.de

19. Oktober 2013
Raddusch
, Sport- und Kulturhalle

6. Tag der Dörfer in Brandenburg „Dorf heißt Zukunft“

Entgegen den demografischen Befunden können die  Dörfer in Brandenburg sehr wohl eine Perspektive haben. Allerdings müssen dazu die Dorfbewohner ein stückweit ihre Geschicke selbst in die Hand nehmen. Was in dieser Hinsicht bereits alles erfolgreich unternommen wurde, aber auch wo noch Defizite erkennbar sind  und welche Strategien Erfolg versprechen wird zum einen vorgetragen, zum anderen intensiv diskutiert werden.

Hierzu werden wir am Vormittag zunächst drei Beiträge hören:

Die Situation in Brandenburg: Dorf heißt Zukunft?, Dr. Michael Thomas, Brandenburg-Berliner Institut für Sozialwissenschaftliche Studien BISS e.V.

Fördermöglichkeiten in der neuen LEADER-Periode, Lutz Habermann, Geschäftsführer LAG Spreewaldverein

Dorf aktiv: Gute Beispiele aus den Dörfern: Dorfkindergarten Raddusch Personenbezogener Dorfausweis  Groß Mehßow / Spendensammlung Dorfkirche Ogrosen / Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ Pretschen

Nach der Mittagspause werden dann in  4 moderierten Arbeitsgruppen einzelne Aspekte zur Zukunft  unserer Dörfer behandelt:

mehr Informationen in den Anlagen und unter www.lebendige-doerfer.de

um Anmeldung wird gebeten,

Kontakt: AG Lebendige Dörfer / Brandenburg 21 e.V., Wolf-Christian Schäfer, Tel. 030-7962289, Mail: wolfchris.schaefer@gmx.de  

Hessen

15. September 2013, 11 - 18 Uhr
Großenlüder, Festmeile zwischen Stiftskapitularischem Amtshaus und Lüderhaus, Burgpassage
Region Fulda-Südwest

Tag der Regionen

Die Gemeinde Großenlüder und das Regionalforum Fulda-Südwest laden
zum Tag der Regionen am Sonntag, 15. September 2013 ein. Unter dem
Aktionsthema "Aus der Region, für die Region-Welt der kurzen Wege" wird
ab 11 Uhr auf einer Festmeile zwischen dem Amtshaus und dem
Lüderhaus gemeinsam mit heimischen und regionalen Betrieben sowie
örtlichen Vereinen ein abwechslungsreiches und informatives Programm geboten. Eine weitläufige Gewerbeschau heimischer und regionaler Betriebe,
ein Bauernmarkt mit landwirtschaftlichen Produkten, Unterhaltungs-,  Informations- und Mitmachprogramm auf der Sparkassenbühne im Lüderhaus
und open-air auf der Raiffeisenbankbühne an der Burgpassage versprechen für
jung und alt einen erlebnisreichen "Tag der Regionen" in Großenlüder.

Initiates file downloadVeranstaltungsprogramm

Initiates file downloadVeranstaltungsplakat

Kontakt: Landkreis Fulda, FB 7, Fachdienst 7100, Dorferneuerung und
ländliche Entwicklung, Anke Schlosser, Wörthstraße 15, 36037 Fulda,
Tel. 0661-6006-766, Email: regionalforum-fuldasuedwest@landkreis-fulda.de

15. September 2013, 12.00 - 18.00 Uhr
Witzenhausen-Ermschwerd, Schloß Ermschwerd

Regionale Vielfalt

Bauern- und Kunsthandwerkermarkt. Bei Marktatmosphäre können kulinarische u. kunsthandwerkliche Besonderheiten aus dem Werra-Meißner-Kreis besichtigt, probiert und erworben werden. Mitgestaltung durch den Musikverein Ermschwerd und den Kindergarten Wichtelschlösschen.

Kontakt: Werra-Meißner-Kreis /Fachbereich Ländlicher Raum, Elvira Valtink, Honer Str. 49, 37269 Eschwege, Tel.: 05651-302-4850,
eMail: elvira.valtink@werra-meissner-kreis.de

22. September 2013  -  11.00 - 19.00 Uhr
Stadt Steinau an der Straße, im Altstadtkern

Bergwinkelmarkt „Fabelhafter Bergwinkel“

Zum 11. Mal richten die Bergwinkel-Kommunen Bad Soden-Salmünster, Steinau, Schlüchtern und Sinntal zusammen mit dem Landschaftspflegeverband des Main Kinzig Kreises und unter Beteiligung von Spessart regional und dem Naturpark Hessischer Spessart den Bergwinkelmarkt aus. In diesem Jahr findet der Markt im Kern der Altstadt der Brüder-Grimm-Stadt Steinau an der Straße statt. Unter dem Motto „Fabelhafter Bergwinkel“ wird es wieder eine bunte Schau der Initiativen, Organisationen, der Landwirtschaft und des Handwerks der Bergwinkel-Region geben, umrahmt von einem abwechslungsreichen Unterhaltungsprogramm – Musik, Tanz und Vorführungen – auf der Bühne im Hof des Steinauer Schlosses.

Informations- und Verkaufsstände befinden sich im Amtshof, auf dem Rathausplatz „Am Kumpen“, im Schlosshof  sowie in der Rathaus-Markthalle und in der Katharinenkirche. Das Brüder-Grimm Haus, das Museum Steinau und das Schloss laden zur Besichtigung ein.

Wie im vergangenen Jahr wird der Bergwinkelmarkt durch das INTERREG-Projekt "PURE Hubs" unterstützt. Spessart regional und der Kreisbauernverband bündeln ihre kreisweiten Aktivitäten zur Vermarktung regionaler Produkte mit Hilfe dieses von der EU geförderten Projekts.

Kontakt:
Magistrat der Stadt Steinau an der Straße, Claudia Bäumer, Brüder-Grimm-Straße 47, 36396 Steinau an der Straße, Tel.: 06663–973-61, E-Mail: claudia.baeumer@steinau.de, www.steinau.eu

Landschaftspflegeverband Main-Kinzig Kreis, Barbara Fiselius, Georg-Hartmann-Str. 5-7, 63571 Jossgrund-Burgjoß, Tel. 06059-906688, E-Mail: barbara.fiselius@lpv-mkk.de, www.lpv-mkk.de

Nordrhein-Westfalen

8. September 2013, ab 9.30 Uhr
Willebadessen-Eissen
, Zum Südholz 11, Biohof Engemann

25 Jahre Biohof Engemann – Hoffest unter dem Motto „Regional und BIO – macht Spaß und schmeckt“

Das Hoffest bildet die zentrale Auftaktveranstaltung für den Tag der Regionen in NRW. Beginn ist 9.30 Uhr mit einem Gottesdienst. Offizielle Eröffnung ist um 11 Uhr mit Umweltminister Johannes Remmel. Danach darf geschaut, gestaunt und vor allen Dingen probiert werden. Neben einem Markt der biologischen Vielfalt mit zahlreichen Ständen, tragen Feldrundgänge, die Besichtigung der benachbarten Pilzzucht sowie ein umfangreiches Showprogramm, u.a. mit einer Voltigiergruppe, zu einem erlebnisreichen Tag bei. Aktionen für die jüngeren Besucher, informative Ausstellungen sowie ein anspruchsvolles Vortragsprogramm, u.a. mit dem wiss. Leiter der Landschaftsstation und dem Körbecker Biobauern Josef Jacobi, machen den 8. September in Eissen zu einem Tag, den man sich bereits jetzt im Kalender vormerken sollte.
Mitveranstalter: mehrere Bio-Erzeuger; Bundesverband für Regionalbewegung

Kontakt: BIOHOF ENGEMANN, Klaus Engemann, Zum Südholz 11,
34439 Willebadessen-Eissen, Telefon (05644) 98111- 0, info@Engemann-Bio.de, www.engemann-bio.de

24. September 2013, 9.00 – 17.00 Uhr
Alfter-Gielsdorf, Dorfgemeinschaftshaus Gielsdorf

2. Alfterer Apfeltag

Sie haben Äpfel, Birnen, Quitten? Wir haben eine mobile Saftpresse organisiert.

Anmeldungen an Frau Schnitter - siehe Kontakt.   

Initiates file downloadFlyer zur Aktion

Kontakt: Dessrpümmche e.V, Costanze Schnitter, Brunnenstr. 44, 53347 Alfter-Gielsdorf, Tel. 0228-24269560, desspruemmche@web.d

28. September 2013 bis 29. September 2013
Dörentrup, Schloss & Gut Wendlinghausen

7 Bustouren mit Grundschulklassen zu Höfen in Ostwestfalen-Lippe

Auf den Höfen lernen die Kinder heimische Land- und Ernährungswirtschaft kennen, vor allem aber die Erzeugnisse, die später beim Kinderkochen unter dem Motto "Natur auf dem Teller - natürlich regional!" bei den Genusstagen OWL am 28. und 29. September auf Schloss & Gut Wendlinghausen küchenfertig zubereitet und angerichtet werden sollen.

Begleitet werden diese Touren vom jeweiligen Landrat, Vertretern des Kreises oder Bürgermeister der zugehörigen Gemeinde und August Rettig (Vorsitzender Biolokal e.V.)  zusammen mit einem Kamerateam und Pressevertretern.

Am 10. September geht’s zum Gut Wendlinghausen nach Dörentrup.
Am 11. September geht’s zum Hof Meyer-Arend in Herford-Herringhausen.
Am 12. September geht’s zum Bauernhof Bobbert in Bielefeld.
Am 16. September geht’s zum Meierhof Rassfeld in Gütersloh.
Am 17. September geht’s zu Dörmann`s Ziegenhof in Petershagen.
Am 19. September geht’s zum Heggehof & Fleischerei Schäfers in Lichtenau.
Am 20. September geht’s zum Biolandbetrieb Sauerlandshof in Borgentreich-Körbecke.

Kontakt: BioLokal e.V., August Rettig, Bahnhofstr. 1, 33813 Oerlinghausen, Tel. 05202-4034, Email: a.rettig@bioaugust.de, www.genussregion-owl

21. September 2013, ganztägig
Rödinghausen,
der ganze Ort

Rödinghausen - Das "Golddorf" auf der Sonnenseite

Beginn 9:30 Uhr mit einem Familiengottesdienst in der Bartholomäuskirche. Danach Orgelkonzert und spannende Dorfführung mit Überraschungen - Thema: "Alte Pfade neu entdeckt - Wege zum Zukunftsdorf ". Ab 11 Uhr gibt es alles was dem Gaumen schmeichelt, immer unter dem Motto: „Aus heimischen Anbau als Kurzstreckenprodukt frisch auf den Tisch!“ Regionales Handwerk, Erzeuger, Gastronomie, Dienstleister, Künstler, Vereine und Chöre lassen im Ortskern von Rödinghausen eine Marktgasse entstehen. Mit frischem Obst + Biolandgemüse, Kräutern, Vollwertbrot aus dem Holzofen, Honig aus der Region, heimischer Suppenküche, deftigen Wurstsorten und verführerisch zubereiteten Marmeladen ist örtlich Hergestelltes oder Angebautes Trumpf! Das regionale „Tischlein deck Dich“ findet man entlang der Alten Dorfstraße.

Kontakt: Werbe- und Aktionsgemeinschat Rödinghausen e.V. (WAGE), Siegfried Lux, Weidenbrink 7, 32289 Rödinghausen, Tel. 0160-3612939, S.Lux@wage-roedinghausen.de, www.wage-roedinghausen.de

04.-06. September 2013 , 8.30-16.00 Uhr
Stolberg, Biologische Station StädteRegion Aachen

Apfelsaft aus eigenen Äpfeln: Die mobile Saftpresse

Die Biologische Station Aachen baut ihre mobile Saftpresse auf. Nach vorheriger Anmeldung können hier Äpfel, Birnen und Quitten gepresst werden.  Pro Pressung werden bis zu 80 kg Äpfel, Quitten, harte Birnen zu Saft verarbeitet. Anschließend erfolgt die Pasteurisierung und Abfüllung in 5l Behälter. Telefonische Anmeldung unter Tel. 02402/126170

Kontakt: Biologische Station StädteRegion Aachen e.V., Herbert Theißen, Zweifaller Str. 162, 52224 Stolberg, Tel. 02402-12617-0, Email: herbert.theissen@bs-aachen.de, www.bs-aachen.de

14. Oktober 2013 , 8.30-16.00 Uhr
Baesweiler, Biologische Station StädteRegion Aachen

Apfelsaft aus eigenen Äpfeln: Die mobile Saftpresse

Die Biologische Station Aachen baut ihre mobile Saftpresse auf. Nach vorheriger Anmeldung können hier Äpfel, Birnen und Quitten gepresst werden.  Pro Pressung werden bis zu 80 kg Äpfel, Quitten, harte Birnen zu Saft verarbeitet. Anschließend erfolgt die Pasteurisierung und Abfüllung in 5l Behälter. Telefonische Anmeldung unter Tel. 02402/126170

Kontakt: Biologische Station StädteRegion Aachen e.V., Herbert Theißen, Zweifaller Str. 162, 52224 Stolberg, Tel. 02402-12617-0, Email: herbert.theissen@bs-aachen.de, www.bs-aachen.de

15.-16. Oktober 2013 , 8.30-16.00 Uhr
Stolberg, Biologische Station StädteRegion Aachen

Apfelsaft aus eigenen Äpfeln: Die mobile Saftpresse

Die Biologische Station Aachen baut ihre mobile Saftpresse auf. Nach vorheriger Anmeldung können hier Äpfel, Birnen und Quitten gepresst werden.  Pro Pressung werden bis zu 80 kg Äpfel, Quitten, harte Birnen zu Saft verarbeitet. Anschließend erfolgt die Pasteurisierung und Abfüllung in 5l Behälter. Telefonische Anmeldung unter Tel. 02402/126170

Kontakt: Biologische Station StädteRegion Aachen e.V., Herbert Theißen, Zweifaller Str. 162, 52224 Stolberg, Tel. 02402-12617-0, Email: herbert.theissen@bs-aachen.de, www.bs-aachen.de

21.-23. Oktober 2013 , 8.30-16.00 Uhr
Imgenbroich, Biologische Station StädteRegion Aachen

Apfelsaft aus eigenen Äpfeln: Die mobile Saftpresse

Die Biologische Station Aachen baut ihre mobile Saftpresse auf. Nach vorheriger Anmeldung können hier Äpfel, Birnen und Quitten gepresst werden.  Pro Pressung werden bis zu 80 kg Äpfel, Quitten, harte Birnen zu Saft verarbeitet. Anschließend erfolgt die Pasteurisierung und Abfüllung in 5l Behälter. Telefonische Anmeldung unter Tel. 02402/126170

Kontakt: Biologische Station StädteRegion Aachen e.V., Herbert Theißen, Zweifaller Str. 162, 52224 Stolberg, Tel. 02402-12617-0, Email: herbert.theissen@bs-aachen.de, www.bs-aachen.de

23. Oktober 2013, 10.00 – 17.30 Uhr
Lindlar, LVR-Freilichtmuseum Lindlar

Kulturlandschaft im Wandel

Das Symposium thematisiert in neun anschaulichen Vorträgen Veränderungen in der Landschaft aus dem Blickwinkel unterschiedlicher Fachdisziplinen in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.
Gewerbliche und industrielle Einflüsse werden ebenso reflektiert wie die „Pflege“ der Kulturlandschaft. Neue gestalterische Tendenzen finden dabei genauso Berücksichtigung wie aktuelle Projekte der „Landschaftsvermittlung“ aus dem Bergischen Land.
Die Veranstaltung richtet sich gleichermaßen an Fachleute und interessierte Laien.
Anmeldung: 02266/90100 oder michael.kamp@lvr.de Die Teilnahme am Symposium ist kostenlos

Kontakt: LVR-Freilichtmuseum Lindlar, Michael Kamp, Museumsleiter, Schloss Heiligenhoven, 51789 Lindlar, Tel. 02266/90100, www.freilichtmuseum-lindlar.lvr.d

26.10.2013
Winterberg, Marktplatz „Untere Pforte“

Regionalmarkt 2013

Am 26. Oktober 2013 präsentieren sich auf dem Winterberger Marktplatz „Untere Pforte“ im Rahmen des ersten Winterberger Regionalmarktes regionale Direktvermarkter aus den Bereichen Lebensmittel und (Kunst-)Handwerk und bieten ihre hochwertigen Produkte zum Kauf an. Beginn ist um 9.00 Uhr.

Kontakt: Hagen Schaller, Stadtmarketing Winterberg mit seinen Dörfern e.V.
Am Waltenberg 23, 59955 Winterberg, Telefon: +49 (0) 29 81 / 92 71 98, schaller@stadtmarketing-winterberg.de, www.stadtmarketing-winterberg.de

Rheinland-Pfalz

14. September 2013, 10.00 - 18.00 Uhr
Bad Kreuznach, Dienstleistunszentrum Ländlicher Raum
Region Nahe

Bauernmarkt Bad Kreuznach

Großer Markt mit Landwirtschaft, Kunsthandwerk, viele SooNahe-Betriebe
11-12 Uhr „Rheinland-Pfalz isst besser“- Kochen mit Kindern unter Anleitung des SooNahe-Gastronomen Markus Buchholz, Vorstellung des Kochbusses des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten durch Ministerin und Schirmfrau des Tag der Regionen Ulrike Höfken.

Kontakt: Regionalbündnis Soonwald-Nahe e. V., Herr Dr. Rainer Lauf, Dhauner Str. 190, 55606 Kirn, eMail: info@soonahe.de, www.regionalbuendnis.de, www.soonahe.de

14. September 2013, 10.00 - 18.00 Uhr
Simmern, Innenstadt
Region Hunsrück

Herbstmarkt Simmern

Motto: Kürbis, Krumbeere und Kappes
Regionaler Markt mit landwirtschaftlichen Produkten und Kunsthandwerk zwischen Fruchtmarkt und Schinderhannesplatz

Kontakt: Regionalbündnis Soonwald-Nahe e. V., Herr Dr. Rainer Lauf, Dhauner Str. 190, 55606 Kirn, eMail: info@soonahe.de, www.regionalbuendnis.de, www.soonahe.de

21. September 2013, 11.00 - 17.00 Uhr
Meisenheim am Glan, Schlosskirche und Innenstadt
Region Nahe/Nordpfalz

Zentraler Tag der Regionen Hunsrück-Nahe

Motto „Schätze der Region“ Ökumenischer Gottesdienst in der Schlosskirche, Festansprache des Präses der Rheinischen Landeskirche, Manfred Rekowski. Eröffnung des Tag der Regionen in Rheinland-Pfalz durch Ministerin Ulrike Höfken. Talkrunde mit Persönlichkeiten der Meisenheimer Wirtschaft zum Thema „Heimatliche Wurzeln in einer globalisierten Welt“, Moderation: SWR-Redaktion. Markt der Möglichkeiten: 11.00 - 17.00 Uhr rund um die Schlosskirche und in die Innenstadt - Stände regionaler Anbieter von landwirtschaftlichen Erzeugnissen, Handwerk und Kunsthandwerk, Dienstleistern und Gewerbe, u.a. mit SooNahe-Betrieben.- Angebote für Kinder und Jugendliche, Beteiligung der Kindergärten und Schulen - Essen und Trinken: Weingüter, Hegering mit Wildprodukten, Fair-Café mit Kuchentheke der Kirchengemeinde und Diakonie- Einrichtungen- Auftritt der Naheweinkönigin, Edelsteinkönigin und Soonwaldfee  - Bühnen-Kochshow mit Fernsehkoch Franz-Xaver Bürkle und den Majestäten - Koch-Bus des MULEWF, Kochen mit Kindern- Kulturprogramm: Comedy-Gruppe A Capälzer, Blasorchester und Bläserduo- Im Rahmen der überregionale Aktion „Die Wittelsbacher in der Pfalz“: Führungen in der Schlosskirche inkl. Möglichkeit zur Turmbesteigung, Führungen zu bedeutenden Bauwerken und Plätzen.- Langer Samstag: Öffnung der Geschäfte bis 17.00 Uhr- Postkutschenfahrten durch die Stadt

Kontakt: Regionalbündnis Soonwald-Nahe e. V., Herr Dr. Rainer Lauf, Dhauner Str. 190, 55606 Kirn, eMail: info@soonahe.de, www.regionalbuendnis.de, www.soonahe.de

21. September bis 22. September 2013, jeweils ab 10.00 Uhr
Veitsrodt, Marktplatz
Region Hunsrück

Veitsrodter Herbstmark

Handwerkermesse, vielseitiges Marktgeschehen mit regionalen produkten und Krammarkt, Pferdeschau, Kutschentreffen, Kaltblüter-Verfolgungsrennen

Kontakt: Regionalbündnis Soonwald-Nahe e. V., Herr Dr. Rainer Lauf, Dhauner Str. 190, 55606 Kirn, eMail: info@soonahe.de, www.regionalbuendnis.de, www.soonahe.de

21. September 2013, 10.00 - 18.00 Uhr
Idar-Oberstein, Hauptstraße 531-33, ehemalige Gärtnerei Springweiler
Region Nahe

„Grüner Markt“ der AWO in Idar-Oberstein

regionale Produkte, Gartencafé, alte Tomatensorten in den Gewächshäusern der ehemaligen Gärtnerei.

Kontakt: Regionalbündnis Soonwald-Nahe e. V., Herr Dr. Rainer Lauf, Dhauner Str. 190, 55606 Kirn, eMail: info@soonahe.de, www.regionalbuendnis.de, www.soonahe.de

21. September 2013
Bad Münster am Stein, Lindenallee 11
Region Nahe

Heimatliche Genüsse im Weinaurant Bach

19.00 Uhr Kalt-warmes SooNahe-Buffet mit Live-Musik des Trio Pirgos.

Anmeldungen erforderlich unter: Opens window for sending emailoliverbach@gmx.de, Tel. 06708-1202

Kontakt: Regionalbündnis Soonwald-Nahe e. V., Herr Dr. Rainer Lauf, Dhauner Str. 190, 55606 Kirn, eMail: info@soonahe.de, www.regionalbuendnis.de, www.soonahe.de

Sachsen

20. Oktober bis 25. Oktober 2013, 14.00 Uhr
Tharandt, Umweltbildungshaus Johannishöhe

Herbst - Bauwoche

Ihr seid eingeladen, mit uns die Johannishöhe weiterzuentwickeln. Wir
wollen arbeiten, faschsimpeln und gemeinsam die Zeit die Zeit
verbringen. Bringt eure Kinder mit, deshalb machen wir diese Bauwoche
in den Ferien.

Kontakt: Umweltbildungshaus Johannishöhe/Grüne Liga Sachsen e. V., Milana Müller, Dresdner Straße 13a, 01737 Tharandt, Tel. 035203-37181, Email: info@johannishoehe.de, www.johannishoehe.de

Sachsen-Anhalt

12. September 2013, 11.00 - 18.00 Uhr
Lutherstadt Eisleben, Wiesenweg 1

Bauernmarkt zur Kleinen Wiese

Zur Eröffnunf werden Strohfiguren die Besucher am Eingang begrüßen.
Direktvermarkter werden Ihnen ihre verlockend köstlichen Produkte wie Honig, Kartoffeln, Wurst, Fisch, Obst, Kuchen und Steinofenbrot, Gegrilltes, Wein, Kräuter, Reibekuchen, etc. frisch vor Ort anbieten und geschmackvoll präsentieren. Landtechnik, Handwerk, Bastelangebote, Tiere und Pflanzen sowie Zubehör für Haus, Hof, Garten und Freizeit erwarten Sie. Seien Sie neugierig und testen Sie Ihr Wissen an Informationsständen bzw. beim Quiz oder folgen Sie der Vorführung des Dreschens mit Dreschflegeln.

Kontakt: Verein zur Förderung der Direktvermarkter Mansfelder Land, Frau Helgard Wiegand, Hornburger Straße 30, 06295 Lutherstadt Eisleben / OT Rothenschirmbach, Tel. 034776-90915, Fax: 034776-90916,
Mail: bvmansfeldsuedharz@lbv-sachsenanhalt.de

20. September 2013, ab 17.00 Uhr
Salzwedel, Am Güterbahnhof 19

9. Hoffest & Nacht des Backens

Wir bieten an diesem Abend unseren Gästen beim beginnenden Produktionsprozess für den nächsten Tag den Bäckern über die Schulter zu schauen.
Jede Menge Spiel, Spaß und Sport, Regionale Produkte, Baumkuchen-Schaubacken, Aktionen mit den Besuchern

Kontakt: Salzwedeler Baumkuchen GmbH, Frau Rosemarie Lehmann, Am Güterbahnhof 19, 29410 Salzwedel, Tel. 03901-34090, info@baumkuchen-saw.de

21. September 2013, 11:00-18:00 Uhr
Mägdesprung, Selketaler Waldgasthof

6. Selketaler- und 4. Hammerhoffest

Eröffnung um 11 Uhr.
Viele Stände, Handwerk, Vereine, Spiel und Spaß werden die Veranstaltung interessant werden lassen. Für die Versorgung sorgt der Selketaler Waldgasthof mit kulinarischen Erlebnissen.

Kontakt: Selketaler Waldgasthof, Liane und Ralf Klock, IV. Friedrichshammer 33, 06493 Harzgerode OT Mägdesprung, Tel. 039484-2715, Email: info@harz-ferienwohnungen.com, www.harz-ferienwohnungen.com

21. September 2013, 10.00 - 17.00 Uhr
Jessen OT Schweinitz/E., Obsthof, Weinberge 48

17. Hoffest Obsthof Zwicker

Feiern Sie mit! Unser 17. Hoffest hält auch in diesem Jahr, was es verspricht.
Livemusik für jedes Alter, hausgebackener Kuchen, Wein und Federweisser von unserem Weinhaus, jede Menge Köstliches aus eigener Herstellung und handwerklicher Tradition, Gebratenes und Gebackenes. Rundfahrten durch die Apfelplantagen, Apfelsortenbestimmung durch einen Pomologen, Verkostungen, Bauernmarkt, Kinderspielwiese und Apfelselbstpflücke. 

Kontakt: Obsthof Zwicker, Oliver und Sylke Zwicker, OT Schweinitz/E., Weinberge 48, 06928 Jessen, Tel. 03537-216272, Mail: obsthof-zwicker@gmx.de

26. September 2013, 14.00 - 17.00 Uhr
Bad Schmiedeberg, Kirchstr. 4

Pflanzentauschbörse

Die ev. Kirchengemeinde beteiligt sich mit einer Pflanzentauschbörse, bei der Menschen miteinander ins Gespräch kommen sollen und können:
Kurgäste und Einheimische, Stadt- und Landvolk, Hobbygärtner und Profis, Christen und Umweltengagierte, Neugierige und Interessierte.
Eingeladen wird in den romantischen Vierseitenhof des Pfarrhauses mit seinen originellen Laubengängen.

Wer Interesse an einem Stand hat, kann sich gerne telefonisch melden (s.u.).

Kontakt: Ev. Kirchengemeinde Bad Schmiedeberg, Pfarrer Christoph Krause, Kirchstraße 4, 06905 Bad Schmiedeberg, Tel. 034925-70282, Mail: christoph.krause@EvKirche-Bad-Schmiedeberg.de, www.evkirche-bad-schmiedeberg.de

Thüringen

06. September 2013, ab 9.00 Uhr
Erfurt,
Audimax der FH Erfurt, Hellesche Straße 16

1. Fachtagung Nachhaltige Flächenpolitik – Zwischen Anspruch und Wirklichkeit

Eines der vordringlichsten Umweltprobleme in Deutschland und auch in Thüringen ist die Flächenneuinanspruchnahme. Ursache hierfür ist die steigende Zahl an Siedlungs- und Verkehrsprojekten. Thüringen strebt an, die tägliche Flächenneuinanspruchnahme von 2,5 Hektar (landesweites Mittel der Jahre 2004 bis 2011) bis 2020 durch Rückwidmung, besonders von Brachflächen, für natürliche und naturnahe Zwecke auszugleichen. Dies ist eine Gemeinschaftsaufgabe und kann nur durch die Unterstützung breiter gesellschaftlicher Kreise gelingen. Das in Thüringen etablierte Bündnis für Fläche hat im Rahmen seines Startprojektes „Nachhaltige Flächenpolitik“ ein Verzeichnis umfangreicher Maßnahmen erarbeitet. Auf der 1. Fachtagung Nachhaltige Flächenpolitik können Sie sich über den Stand dieser Maßnahmen und Projekte aus verschiedenen Regionen Thüringens informieren und mit Experten diskutieren.

Kontakt: Thüringer Ministerium für Landwirtschaft, Forsten, Umwelt und Naturschutz, Referat 23 - Ländliche Entwicklungspolitik, LEADER, Flächenhaushaltspolitik, Christian Schmidt, Hallesche Straße 1, 99085 Erfurt, Tel. 0361-3799752, eMail: christian.schmidt@tmlfun.thueringen.dewww.alr-thueringen.de

07. September 2013
Klings, Handwerkerkunst Genschow, Bahnhofstraße 12

19. Backhausfest -
"Wanderdorf-Klings"stellt sich vor!

Veranstalter ist der Rhönclubzweigverein Klings-mit Einweihung des
Skulpturenwanderweges rund um Klings,direkt am Hochrhöner gelegen.
Wanderführungen werden angeboten,Ansprechpartner ist Kerstin
Genschow-Holzbildhauermeisterin-Tel:036966/7045.
Oder zu erfragen unter: info@handwerkskunst-genschow.de

Kontakt: Holzschnitzerei Kerstin Genschow, Frau Kerstin Genschow, Bahnhofstr. 12,  36452 Klings/ Rhön, Tel. 036966-7045, Fax: 036966-81280, Mail: info@handwerkskunst-genschow.de

07. bis 08. September 2013, ab 10.00 Uhr
Nordhausen, Rolandstraße 41

1. Thüringer Arche Tierschau

Die Forst Farm in Nordhausen-Herreden ist eine Arche für vom Aussterben bedrohte Nutztierrassen. Am 07. und 08. September öffnet der Landwirtschaftsbetrieb seine Tore für große und kleine Tierfreunde.
Im Schaubauernhof, auf Koppeln und in Gehegen können täglich ab 10 Uhr Harzer Rotvieh, Sattelschweine, Rhön- und Leineschafe,
Thüringer Waldesel und –ziegen, wie auch besondere Kaninchen, Hühner, Puten und Enten besichtigt werden. Alte und neue Pferderassen zeigen sich in ihrem natürlichen Umfeld und messen im Schauteil an beiden Tagen ab 14 Uhr ihr Leistungsvermögen. Außerdem erwartet ein zweistündiges vielfältiges Programm die Besucher. Die Kinder können Tiere streicheln, Ponys reiten und sich in Bauernhofspielen üben. Auf einem kleinen Bauernmarkt werden regionale Produkte angeboten.

Kontakt: Forst Farm, Frau Diana Forst, Rolandstraße 41, 99734 Nordhausen, Tel. 03631-973455, Mail: Wilfried-Forst@t-online.de

08. September 2013, 11.00 - 17.00 Uhr
Holzdorf, Landgut Holzdorf, Otto-Krebs-Weg 5

Regionale Genussmesse: Mit allen Sinnen genießen

Entdecken, probieren und genießen Sie am Denkmaltag regionale Spezialitäten im Ambiente des Landguts Holzdorf. Speisen sie mit Freunden an einer  festlich geschmückten Tafel im Freien. Genuss im Weimarer Land –
ein Projekt der Regionalen LEADER – Aktionsgruppe Weimarer Land – Mittelthüringen e.V. (www.leader-rag-wei.de)
Die Veranstaltung wird in Kooperation mit der Diakonie Landgut Holzdorf gGmbH durchgeführt.

Kontakt: LEADER-Management für die RAG Weimarer Land - Mittelthüringen e.V., Helk Ilmplan GmbH, Frau Angela Graupe,
Kupferstraße 1, 99441 Mellingen, Tel. 036453-865–38, Fax: 036453-865–15, E-Mail: graupe@helk.de, www.helk.de

15. September 2013, 8.00-14.00 Uhr
Sondershausen, Marktplatz
Region: Südharz-/Kyffhäuser

2. Aktionstag „Gesund und fair essen“, parallel zum Herbstpflanzenmarkt

Ziel des Aktionstages „Gesund und fair essen“ ist, eine Rückbesinnung auf einheimische Erzeugnisse und eine Natur- sowie Kultur-sensibilisierung der Verbraucher in unserer Region zu erreichen.
Geplant ist, regional Erzeuger mit ihren Produkten, die nicht aus der Massentierhaltung und aus der konventionellen Landwirtschaft stammen, vorzustellen sowie Aktionen und Infostände zum Thema. Hierbei werden die verschiedensten Akteure und Interessengruppen vertreten sein. Aufklärung über artgerechte Tierhaltung statt Massenproduktion, Gesundheits- und Ökologieaspekte und natürlich über einheimische Erzeugnisse und Erzeuger stehen im Vordergrund der Aktion.

Kontakt: Stadtverwaltung Sondershausen, Netzwerk „Unsere Region 2050 - nachhaltig, gesund und fair leben in der Südharz-/Kyffhäuserregion“, Angela-Katrin Böhme, Markt 7, 99706 Sondershausen, Tel. 03632 622 512, Email: boehme@sondershausen.de