Tag der Regionen | 1. Oktober 2017 | Aktionszeitraum vom 22. September bis zum 8. Oktober 2017

Hauptveranstaltungen Tag der Regionen 2011

In vielen Regionen in Deutschland und inzwischen auch in anderen europäischen Ländern, wie in Schottland, Irland und den Niederlanden fanden Aktionen zum Tag der Regionen 2011 statt. 

Vorstellen möchten wir Ihnen hier die Auftaktveranstaltungen bzw. Zentralveranstaltungen in einigen Bundesländern. In elf Bundesländern haben die jeweiligen Minister aus Umwelt- und Landwirtschaftministerien die Schirmherrschaft für den Tag der Regionen übernommen. Welche Aktionen die Minister besuchten, erfahren Sie hier.

Abschlussveranstaltung in Bayern mit Ministerbesuch - Markt der Genüsse zum Tag der Regionen

Samstag und Sonntag, 8. bis 9. Oktober, 10 bis 17 Uhr - Bad Windsheim, Fränkisches Freilandmuseum

Der „Markt der Genüsse“ war die Abschlussveranstaltung des Tag der Regionen, organisiert vom Fränkischen Freilandmuseum des Bezirks Mittelfranken und dem bayerischen Aktionsbündnis in Zusammenarbeit mit dem Bezirk Mittelfranken. 

Am Sonntag, den 09. Oktober 2011 um 11:30 Uhr wurde dort Umweltminister Dr. Markus Söder als Ehrengast begrüßt. 

Mit dabei waren weitere Einrichtungen des Bezirks Mittelfranken wie die Landwirtschaftlichen Lehranstalten Triesdorf, der Landschaftspflegeverband Mittelfranken und die Fachberatung für das Fischereiwesen sowie die Regionalbewegung Mittelfranken, die Regionaltheke - von fränkischen Bauern und eine Vielzahl Anbieter aus der Region.

Weitere Programmpunkte waren das Abfischen des Museumsweihers und Darbietungen fränkischer Volks- und Tanzmusik.
Programm hier

Kontakt: Fränkisches Freilandmuseum, Jürgen Müller, Eisweiherweg 1, 91438 Bad Windsheim, Tel. 09841-6680-12
Weitere Infos zu zentralen Veranstaltungen in Bayern finden Sie unter www.tag-der-regionen.de/bayern/.

Abschlussveranstaltung in Sachsen: Westerzgebirgischer Öko- und Streuobstmarkt

Samstag, 08. Oktober 2011, 9 bis 16 Uhr – Schneeberg (Erzgebirgskreis), Marktplatz

Die in ökologischem Anbau bzw. natur- u. umweltgerecht hergestellten Produkte des Öko- und Streuobstmarktes reichten von Tafelobst u. Apfelsaft aus Streuobstbeständen über Gemüse, Backwaren, Wildbret, Fisch, Eier, Pilze, Butter, Käse, Pflanzen, Naturprodukte bis hin zu Produkten aus der Milchschäferei, Imkerei und Fleisch/ Wurst aus Hausschlachtungen. Verbände u. Vereine stellten ihre Arbeit vor. Traditionelles Handwerk der Region wie Korbmacherei, Spinnerei, Laubsägearbeiten und Buttern standen ebenso auf dem Programm. Eröffnung durch den Sächsischen Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft Frank Kupfer.

Kontakt: Landschaftspflegeverband "Westerzgebirge" e.V., Katrin Weigel, Dorfstraße 48, 08289 Schneeberg, Tel. 03772 24879

Zentrale Veranstaltung in Sachsen-Anhalt mit Ministerbesuch - Eröffnung der Domkurie

Samstag bis Montag, 1. bis 3. Oktober 2011, 10 bis 18 Uhr – Havelberg, Landkreis Stendal

Der Verein denkMal und Leben e.V. richtete die diesjährige Zentrale Veranstaltung Nord zum Tag der Regionen in Sachsen-Anhalt aus. Kernpunkt der Veranstaltung war die feierliche Eröffnung der, nach über zweijähriger Sanierung fertig gestellten, ehemaligen Domkurie ‘D8′ durch Landwirtschafts- und Umweltminister Dr. Aeikens.

Das 1723 erbaute Fachwerkhaus des damaligen Domherren von Bredow wurde in einer Initiative Havelberg Bürger vor dem Abriss gerettet, behutsam wieder hergerichtet und zu einer Kultur und Bildungsstätte umgebaut. Durch das Engagement von ‘denkMal und Leben’, viel Handarbeit und Fachfirmen aus Havelberg und Umgebung konnte das Haus wieder weitgehend aus Holz und Ziegeln, Stroh und Lehm hergerichtet und der Energieverbrauch für die Zukunft reduziert werden.

Zukünftig soll die ‘D8′ Raum für Veranstaltungen bieten und den Verein in seinen Bemühungen zur Stärkung der Region unterstützen. In Zusammenarbeit mit dem Prignitz-Museum, Biosphärenreservat Mittelelbe, evangelischen Kirchengemeinde Havelberg, Förderverein Naturschutz im Elb-Havel-Winkel und der Stadt Havelberg wurde an diesen drei Tagen ein reichhaltiges Programm zur Präsentation der regionalen Aktivitäten und regionalen Produkte angeboten.
Programm: http://domherrn8.de/tagderregionen/.

Kontakt und weitere Infos: denkMal und Leben e.V., Ute Schröter, Platz des Friedens 6-8, 39539 Havelberg, Tel. 039387-79025

Weitere Infos zu zentralen Veranstaltungen in Sachsen-Anhalt erhalten Sie unter www.kosa21.de.

Zentralveranstaltung in Hessen - Tag der Regionen - WER WEITER DENKT- KAUFT NÄHER EIN! Mit Ministerinbesuch!

Sonntag, 25. September 2011, 9.30 bis 18 Uhr - Flieden, Dorfplatz und Rathaus

In Zusammenarbeit mit der heimischen Wirtschaft und örtlichen Vereinen präsentierte die Gemeinde Flieden eine Regionalschau rund um den Dorfplatz und im Rathaus von Flieden. Interessante Infostände mit kompetenter Beratung, Präsentation der Vereine und Verbände sowie vielfältige Aktionen und ein abwechslungsreiches, kulturelles Programm boten einen erlebnisreichen Tag in Flieden. „REGIONAL Kaufen & Arbeiten - ZENTRAL Wohnen & Leben“. Die Schirmfrau Lucia Puttrich, Ministerin für Umwelt, Energie, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz eröffnete die  Veranstaltung. 

Kontakt: Landkreis Fulda, FB 7, Fachdienst 7100, Dorferneuerung und ländliche Entwicklung, Anke Schlosser, Wörthstraße 15, 36037 Fulda, Tel. 0661-6006-766

Auftakt zum Tag der Regionen in Hamburg – BIO erleben in Hamburg

Samstag, 24. September 2011, 11 bis 19 Uhr - Hamburg, Rathausmarkt

60 Betriebe stellten auf dem Rathausmarkt Neues aus Ökolandbau, Klimaschutz und Nachhaltigkeit vor – von Green Fashion und Naturkosmetik, über ökologisches Gärtnern bis zu umweltverträglicher Mobilität und Ferien im Bio-Hotel.
Kontakt: Ökomarkt Hamburg,, Marina Friedt, Osterstraße 58, 20259 Hamburg, Tel. 040-432144-28, Programm: www.oekomarkt-hamburg.de

Der Bio-Bauernhof kommt in die Stadt! – Auftakt zum Tag der Regionen in Berlin/ Brandenburg

Sonntag, 18. September 2011,

11 bis 18 Uhr – Potsdamer Platz in Berlin

Unter der Schirmherrschaft von Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck luden rund 40 Bio-Landwirte, -Gärtner und -Imker im Rahmen des 22. Weltkindertagsfestes zu einem gemeinsamen BioHoffest ein. Dafür verwandelte sich der Potsdamer Platz im Herzen Berlins in einen 4.000 qm großen Bio-Bauernhof: Eine Strohhüpfburg aus 12 Tonnen Stroh luden zum Toben ein, es gab Getreidebäder, einen Kartoffelacker, eine Kinderbäckerei und viele weitere Mitmachaktionen, die ganz spielerisch die kleinen Entdecker und Schmecker mit all ihren Sinnen an die Themen „Ökolandbau“, „gesunde Ernährung“ und „Naturschutz“ heranführten. Die Großen lernten Brandenburgs Naturschätze als Ausflugs- und Urlaubsziele kennen.

Das BioHoffest wurde von der gemeinnützigen Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau Berlin-Brandenburg (FÖL) e.V. organisiert und durch das Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft des Landes Brandenburg (MIL) und die Europäische Union gefördert.

Kontakt und weitere Infos: Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau Berlin-Brandenburg (FÖL) e.V., Julia Lesmeister, Tel: 030 28 48 24 32, j.lesmeister@foel.de, www.bio-berlin-brandenburg.de/aktuelle-projekte/biohoffest-2011.

Auftakt zum Tag der Regionen in Rheinland-Pfalz – Bad Kreuznacher Erlebnis-Bauernmarkt „Gutes liegt so Nahe“

17. September 2011, 9 bis 18 Uhr
Bad Kreuznach, Rüdesheimer Str. 60-68

Direktvermarkter (darunter 22 SooNahe-Betriebe), Kunsthandwerk und Infostände boten Qualität aus der Region, kulinarische Leckerbissen, viele Mitmach-Aktionen und ein musikalisches Rahmenprogramm. Zu gewinnen gab es mit dem SooNahe-Pass eine Beziehungskiste.

Um 13:00 Uhr eröffnete Ulrike Höfken (Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Forsten und Weinbau) die vom Regionalbündnis Soonwald-Nahe getragenen Tage der Region 2011.

Veranstalter: Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum Rheinhessen-Nahe-Hunsrück

Gesamtveranstalter Tage der Regionen in Rheinland-Pfalz: Regionalbündnis Soonwald-Nahe, www.soonahe.de