Tag der Regionen | 30. September 2018 | Aktionszeitraum vom 21. September bis zum 7. Oktober 2018

Ausgezeichnete Veranstalter aus Baden-Württemberg

Veranstalter: Okle GmbH aus Singen
Ansprechpartner: Herr Herbert Prell
Veranstaltung: 29. September 2012, 09.00 bis 16.00 Uhr
Hilzingen, Twielfeld, Markant Markt - Am Weidgang 4
Aus der Region - Für die Region
Der Markant Nah & Frischmarkt veranstaltete einen ganz besonderen Regionaltag, denn nicht nur 15 regionale Hersteller waren mit ihren Erzeugnisse vor Ort. Es wurden auch drei Shuttle-Bus-Fahrten mit einem regional-typischen Ziel organisiert: Zum Demeter-Hof in Kaltbrunn (der von Demeter extra als „qualitätsorientierter Handel“ autorisierte Markt in Twielfeld ist einer der ganz wenigen deutschen Märkte, der die gesamten Demeter-Erzeugnisse handeln darf und parallel dazu auch die konventionellen Artikel in Regal und Truhe bietet).

Pressebericht zur Aktion


Veranstalter:
Agendagruppe „Regionale Wirtschaftskreisläufe“ der Lokalen Agenda 21 der Stadt Aalen
Ansprechpartner: Herr Albrecht Barth
Veranstaltung: 03. Oktober 2012, ab 10.00 Uhr
Aalen, im Hof der Aalener Löwenbrauerei
Tag der Regionen
Der Schwerpunkt der Veranstaltung bildete das Thema bewusster Umgang mit und Verschwendung von Lebensmitteln: Vom Acker frisch auf den Müll - muss das sein? Wie können durch regionale Wirtschaftskreisläufe Lebensmittelabfälle vermieden werden?
Die Kochschule Marietta Hageney, Aalen, zeigte, was man aus Essensresten alles Schmackhaftes machen kann, dazu gab es ein Wissensquiz über die richtige Haltbarmachung und Lagerung von Lebensmitteln, bei dem es regionale Produkte als Preise zu gewinnen gab.

Pressebericht zur Aktion

Ausgezeichnete Veranstalter aus Bayern

Veranstalter: Umweltstation Kloster Ensdorf in Ensdorf
Ansprechpartner: Herr Jürgen Zach
Veranstaltung: 30. September 2012, 9.30 bis 17.00 Uhr
Ensdorf, Klosterhof und Kreuzgang
Erntedankmarkt im Kloster Ensdorf
Viele regionale Direktvermarkter mit Produkten aus Natur, Kunst und Kultur, die regionale Identität als Markenzeichen haben, waren mit einem Stand vertreten. Künstler, Musikgruppen, die Kultur des dörflichen Lebens und Informationen aus der Umweltbildung ergänzten das Angebot. Der Markt fand auch in den Kreuzgängen des Klosters statt. Ein Programm mit Gottesdienst, Frühschoppen und Spielen für Kinder. Zu sehen war auch die Ausstellung "Klimaschützen kann jeder!" der Verbraucherzentrale Bayern.

Initiates file downloadPressebericht zur Aktion


Veranstalter
: Bäckerei Rager, Ansbach
Ansprechpartner: Herr Lorenz Rager
Veranstaltung:27. September 2012, 12.00 bis 15.00 Uhr
Ansbach, Stadtverwaltung Ansbach, Bürgeramt - Nürnberger Straße 32
Tag der Regionen - „Zukunft durch Nähe – wirtschaftlich, ökologisch, sozial“
Regional erzeugte Produkte - Vorteile für Umwelt und Verbraucher: Die Bäckerei Rager, Träger des bayerischen Umweltpreises 2011, informierte über regionale Brot- und Backwaren, die mit ausschließlich regionalem Ur-Getreide hergestellt werden, stellte in Zusammenarbeit mit dem Verbraucher Service Bayern mit vielen Materialien ihre Arbeit vor und bot eine gratis Gebäckverkostung aus regionalem Emmer an. Durch viele interessante Gespräche zu diesem Thema mit zahlreichen Bürger/innen sowie auch den Mitarbeiter/innen der Stadt Ansbach konnte die Wichtigkeit der Regionalbewegung für unser aller Zukunft verdeutlicht werden.

Initiates file downloadFoto Partner der Bäckerei


Veranstalter
: Flussparadies Franken e. V. aus Bamberg
Ansprechpartnerin: Frau Dr. Anne Schmitt
Veranstaltung:07. Oktober 2012, 10.00 bis 17.00 Uhr
Regnitzradweg zwischen Bamberg und Nürnberg
Herbstgenuss im Regnitztal
Hofläden, Museen und Handwerkstradition konnten entlang des Regnitzradwegs zwischen Bamberg und Nürnberg bei fast 50 Einzelaktionen erlebnisreich entdeckt werden. Eingebettet in dieses Programm war das große Herbstfest der Umweltstation Lias-Grube (Lkr. Forchheim). Weitere Angebote: Radtouren zu historischen Schleusen und zum Kürbisfest, im Erlebnisernte-Cafe entspannen oder in die Forchheimer Unterwelt abtauchen.
Der Regnitzradweg-Aktionstag bot herbstliche Genüsse und spannende Entdeckungen unter dem Motto "Gscheit essen". Der Aktionstag war eine 100%-ige Regionalveranstaltung. Ziel war es, einerseits die Vielfalt der Angebote der Region zu präsentieren, anderseits aber auch die Betriebe am Regnitzradweg für diesen zu begeistern und die radelnden Naherholer und Touristen gezielt anzusprechen.

Initiates file downloadPressebericht zur Aktion


Veranstalter
: Kath. Landvolkshochschule Petersberg in Erdweg in Zusammenarbeit mit dem Landschaftspflegeverband Dachau, dem Dachauer Forum und Dachau AGIL
Ansprechpartner: Herr Jürgen Bauer
Veranstaltung:03. Oktober 2012, 11.00 Uhr bis 17.30 Uhr
Erdweg, Katholische Landvolkshochschule Petersberg
Unterwegs in die Zukunft - nachhaltig mobil in der Region
Die Veranstaltung bietet regionalen Akteuren eine Plattform für das Thema „Bürgerengagement, Identität und Wirtschaft in der Region“. Über 30 Organisationen, Initiativen, Vereine präsentierten ihre Aktivitäten für mehr Lebensqualität in der Region und boten Informationen und Aktivitäten für Erwachsene und Kinder. Der Kontakt zwischen den unterschiedlichen Akteuren ist für die Region ein großer Gewinn. Deswegen fanden auch am Vorabend ein gemeinsames Abendessen, ein interner Standrundgang und ein themenbezogenes Kulturprogramm (Impro-Theater zu Mobilitätserlebnissen) statt. Auch die Organisationsstruktur mit einer Kerngruppe und 4 Vorbereitungstreffen für alle Beteiligten fördert den Kontakt untereinander und die Identifikation mit dem Tag der Regionen. Ein Gewinnspiel mit Aktionen für Kinder und Erwachsene an jedem Stand leitete die Besucher durch das Angebot und erleichterte die Kontaktaufnahme. Mittagessen aus der Küche des Petersberges, Kaffee und Kuchen von den Dachauer Bäuerinnen und Musik aus der Region machten den Tag der Regionen zu einem beliebten Treffpunkt von Interessierten und Engagierten aus dem Landkreis.

Initiates file downloadPressebericht zur Aktion


Veranstalter
: Landratsamt Erlangen-Höchstadt
Ansprechpartner: Herr Thomas Wächtler
Veranstaltung:03. Oktober 2012, 11.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Gremsdorf-Krausenbechhofen
Landkreis-Erntedankfest
Zahlreiche Attraktionen und Vorführungen rund um das Thema Landwirtschaft, Musik- und Tanzdarbietungen sowie ein umfangreiches Kinderprogramm sorgten für einen kurzweiligen Nachmittag. Familie Geier führt ihren landwirtschaftlichen Familienbetrieb bereits in dritter Generation. Daneben betreiben sie einen eigenen Hofladen und eine Hofstube. Dabei wird besonderer Wert auf regionale Erzeugnisse gelegt.  Durch das vielfältige Angebot der Direktvermarkter wurde ein wichtiger Beitrag zum regionalen Wirtschaftskreislauf geleistet.

Initiates file downloadProgramm Landkreis Erntedankfest


Veranstalter
: Verband landwirtschaftliche Fachbildung (VIF) Waldkirchen-Grafenau e.V. aus Hohenau in Zusammenarbeit mit den ILE-Gemeinden Freyung, Mauth und Hohenau
Ansprechpartner: Herr Fritz Denk
Veranstaltung:21. bis 23. September 2012
Freyung, Mauth, Hohenau
Durch die ILE zum Erfolg in der Region
Tag der Regionen mit Informationen zur Land- und Forstwirtschaft im Hinblick auf die Bereitstellung alternativer Energien. Große Ausstellung mit Präsentation von Leistungen aus der Region. Regionale Produkte in Gasthäusern, Metzgereien und örtlichen Geschäften.
In der Region „Bayerischer Wald“ wird zunehmend die interkommunale Zusammenarbeit (ILE Freyung, Mauth Hohenau) forciert. Vielfach werden in solchen Kooperationen nur die Bedürfnisse im kommunalen Bereich gemeinsam erledigt. Vor dem Hintergrund dieser Erkenntnis war der Tag der Regionen beispielgebend darauf ausgerichtet, die gesamten Anliegen der Menschen innerhalb der Gebietskörperschaften zu betrachten.

Initiates file downloadFlyer zur Aktion


Veranstalter
: Bund Naturschutz Kreisgruppe Landshut in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Schalkham, dem Klosterladen Johannesbrunn, dem Amt für Ländliche Entwicklung Niederbayern, dem Gartenbauverein Obst- und Gartenfreunde Schalkham e.V., der Bund Naturschutz-Ortsgruppe Vilsbiburg und dem Bioland-Hof Klosterhof Fleischmann
Ansprechpartnerin: Frau Kathy Mühlebach-Sturm
Veranstaltung:07. Oktober 2012, 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Johannesbrunn, Gemeinde Schalkham, Kloster Johannesbrunn
Markt für Genießer
Unter dem Motto „Zu Hause aus dem Vollen schöpfen“ fand beim Kloster Johannesbrunn ein “Markt für Genießer“ statt. Hier boten örtliche und regionale Anbieter ihre Erzeugnisse an und ließen den Besucher mit allen Sinnen teilhaben an der Vielfalt der Region. Ein großes Begleitprogramm für Erwachsene und Kinder mit Wissenswertem, Führungen durch das Kloster, in der Kirche und zu einer Streuobstwiese, Spielen und Rätseln ergänzten die Veranstaltung. Der Markt hat regionalen Anbietern die Möglichkeit geboten, sich bekannt zu machen, ihre Produkte zu präsentieren und diese zum Verkauf anzubieten. Bei der Verköstigung wurde Wert auf in der Region erzeugte Lebensmittel gelegt. Neben der Regionalität war auch Bioerzeugung Auswahlkriterium. Wichtig war den Veranstaltern, dass der Tag der Regionen am Markt überall präsent war.

Initiates file downloadPressebericht zur Aktion


Veranstalter
: Bund der Selbstständigen, Ortsverband Stötten am Auerberg
Ansprechpartner: Herr Erwin Hindelang
Veranstaltung:06. bis 07. Oktober 2012, an beiden Tagen 10.00 bis 17.00 Uhr
Stötten am Auerberg
Stötten stellt sich vor
Der Tag der Regionen selbst war im ganzen Dorf mit verschiedenen Standorten der teilnehmenden Firmen verteilt. Auf dem Bauernmarkt wurden Produkte aus heimischer Landwirtschaft und Handwerk ausschließlich von Anbietern aus der Regionen angeboten. Firmen aus Stötten am Auerberg stellten sich mit einem Tag der offenen Tür vor. Nicht nur Produkte aus heimischer Landwirtschaft, sondern auch das Handwerk in vielen Branchen wurde vorgestellt. Konzentriert auf 5 Standorte waren jeweils mehrere Firmen vertreten. Die Standorte konnten entweder zu Fuß oder mit einem kostenlosen Kutschen-Pendelverkehr erreicht werden. Als Anreiz für die Besucher, auch alle Stände und regionalen Anbieter zu besuchen, gab es ein Preisausschreiben, bei welchem alle Fragen beantwortet und von den jeweiligen Firmen abgestempelt werden mussten. Attraktive (regionale) Preise gaben den Besuchern die erforderliche Motivation.                      

Initiates file downloadFlyer Gewinnspiel

Ausgezeichnete Veranstalter aus Brandenburg

Veranstalter: Landfrauenverein Uckermark e.V.
Ansprechpartnerin: Frau Gerlind Korb
Veranstaltung:29. September 2012, 10.00 bis 17.00 Uhr
Schenkenburg OT Baumgarten, Gut Baumgarten
"Tag der Regionen - Kartoffelfest auf dem Gut Baumgarten"
Seit vielen Jahren beteiligt sich der Landfrauenverein Uckermark e.V. mit seinem Kartoffelfest am Tag der Regionen. Mit über 30 Akteuren und Ausstellern aus der näheren Umgebung sowie ca. 4500 Gästen ist dieses Fest jedes Jahr ein ganz besonderes Highlight für die Region. Es wurde selbstverständlich alles rund um die Kartoffeln angeboten: Historisches, Kulinarisches, Wissenswertes, Köstliches. Ein Gottesdienst in der Kartoffellagerhalle eröffnete den Tag. Das Besondere in dieser Region ist, dass zahlreiche weitere Aktionen – wie zum Beispiel eine Kochbusaktion zum Thema regionale Produkte oder Exkursionen von Schulklassen zu Kartoffelanbaubetrieben im Vorfeld zur Bewerbung sowie zur Einbettung des Tag der Regionen stattfinden.

Beschreibung der Veranstaltung durch Veranstalter

Foto Kochbusaktion

Ausgezeichnete Veranstalter aus Hessen

Veranstalter: Gemeinde Neuhof in Kooperation mit dem Regionalforum Fulda Südwest e.V.
Ansprechpartnerin: Frau Anke Schlosser (Regionalforum Fulda Südwest) und Ulrike Möller (Gemeinde Neuhof)
Veranstaltung: 30. September 2012, 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Neuhof, Rund um das Gemeindezentrum
Tag der RegionenZukunft durch Nähe - wirtschaftlich, ökologisch, sozial!
Die Gemeinde Neuhof präsentierte in Zusammenarbeit mit dem Regionalforum Fulda-Südwest, den regionalen mittelständischen Betrieben, der heimischen Wirtschaft und örtlichen Vereinen eine breit gefächerte Regionalschau rund um das Gemeindezentrum. Interessante Infostände mit kompetenter Beratung, vielfältige Aktionen und ein abwechslungsreiches kulinarisches und kulturelles Programm boten einen erlebnisreichen Tag der Regionen in Neuhof.

Initiates file downloadFlyer zur Aktion


Veranstalter
: Verein Region Lahn-Dill Bergland e.V.
Ansprechpartnerin: Carola Heimann
Veranstaltung:07. Oktober 2012, 10 bis 18 Uhr
Ehringshausen, Volkshalle
Mein Naturpark - Zukunft durch Nähe
Der Naturpark Lahn-Dill-Bergland richtete den Tag der Regionen gemeinsam mit der Gemeinde Ehringshausen aus. Bunt, vielfältig und öffentlichkeitswirksam wurde gezeigt, dass die Region „in Bewegung ist". Das Motto setzte das Leben im Naturpark in Beziehung zur Regionalität und deren Bedeutung für die Zukunft. Als besondere Aktion entstand mit den Besuchern ein Naturparkmosaik und 5 „BotschafterInnen“ wurden bei der Eröffnungsveranstaltung vorgestellt. Über 80 Aussteller und sonstige Akteure, die größtenteils aus der Region kommen, haben für buntes Markttreiben gesorgt. Das Essen und Trinken wurde von ortsansässigen Vereinen und Direktvermarktern sowie einem ortsansässigen Gastronomen angeboten.

Initiates file downloadPressebericht zur Aktion

Ausgezeichnete Veranstalter aus NRW

Veranstalter: Hof Venker-Metarp GbR
Ansprechpartner: Frau Ira Venker-Metarp und Herr Stefan Venker-Metarp
Veranstaltung: 03. Oktober 2012, 11.00 bis 17.00 Uhr
Langenberg, Hof Venker-Metarp
Hof- und Apfelfest
Die alljährliche Aktion der mobilen Saftpresse auf dem Hof Venker-Metarp haben den Veranstalter in enger Kooperation mit Slow Food Deutschland e. V., Convivium südl. Teuteburger Wald inspiriert die Saftpressenaktion in ein Hoffest mit regionalem Charakter – einem Tag der Regionen – zu verwandeln. Im Mittelpunkt des Tages stand daher auch das Thema Obst und Streuobstwiesen. Ein Pomologe bot eine Obstbestimmung an, eine Streuobstwiesenausstellung der Stadt Herzebrock-Clarholz wurde ergänzt von Infos der Biostation Gütersloh/Bielefeld zur Tierwelt in diesem Biotop. Besucher konnten sich durch Probieren der verschiedenen Apfelsortensorten von der Vielfalt der Geschmacksrichtungen überzeugen.
Die Hauptverpflegung an diesem Tag lag in den Händen der Langenberger Landfrauen, die durch ihr kulinarisches Angebot gezeigt haben, dass Besucher auch ohne die Klassiker Pommes und Würstchen bzw. Cola und Fanta nicht verhungern und verdursten und dass man mit fast 100 % regionalen Produkten wunderbar kochen kann. Ein buntes Kinderprogramm, offene Stalltüren sowie viele regionale Anbieter machten den Tag zu einem Familienerlebnis.  

Flyer zur Aktion
      

Veranstalter: Ute’s Lädchen in Lohmar
Ansprechpartnerin: Frau Ute Schmitz
Veranstaltung: 07. Oktober 2012, 10.00 bis 18.00 Uhr
Ute’s Lädchen, Lohmar-Breidt
Wild auf gute Ideen?! - Tag der offenen Tür in Ute’s Lädchen
Ute’s Lädchen feierte seinen 10. Geburtstag mit einem herrlichen Tag der Regionen. Zahlreiche Besucher kamen, um die vielen Köstlichkeiten zu probieren und sich mit gutem Wildfleisch, Marmeladen, Chutney’s und weiteren regionalen Spezialitäten einzudecken.

Im kleinen Örtchen Breidt entstand vor 10 Jahren der erste Wild-Zerlege-Betrieb des Rhein-Sieg-Kreises. Hier wird das Wild aus der Region nach EU-Richtlinien zerlegt und an Jäger und Kunden verkauft. Die Idee diesen Service mit einem kleinen Laden zu verknüpfen, war schnell geboren. Wildwürste, aus den verschiedenen Wildsorten kombiniert oder leckeres Gulasch aus Hirsch, Reh, Damm-Wild oder Wildsau sind heiß beliebte Delikatessen. Auf der Veranstaltung wurde u.a. ein traumhaftes Gulasch gereicht, selbstgemachtes Brot, Feld- und Baumfrüchte sowie Frischmilch, Obstsäfte, Bier und Wasser zu nahezu 100 % aus der Region angeboten. Außerdem rundete fair gehandelter Kaffee das nachhaltige Angebot ab.

Infos über heimisches Wild und deren Verarbeitung, eine Wissensrallye für Kinder sowie eine Kräuterwanderung mit anschließender Kochaktion unter dem Motto "wilde Kräuter + wildes Fleisch" rundeten die kleine aber feine Aktion ab.

Initiates file downloadPressebericht zur Aktion