Tag der Regionen | 30. September 2018 | Aktionszeitraum vom 12. September bis zum 7. Oktober 2018

Festakt zur Urkundenübergabe in Bayern

Acht bayerische Veranstaltungen mit Vorzeigecharakter wurden am 27. Juni in einem Festakt im Namen des Bayerischen Umweltministers Dr. Marcel Huber, Schirmherr des bayerischen „Tag der Regionen“, im bayerischen Umweltministerium geehrt.
Stellvertretend für den Bayerischen Umweltminister überreichte Ministerialdirektor Michael Höhenberger im bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit die Auszeichnungsurkunden an die einzelnen Veranstalter (alle Fotos: Raimund Lederer, StMUG).

Auszeichnung "Regional mit Qualität" an die Bäckerei Rager
Auszeichnung an die Bund Naturschutz Kreisgruppe Landshut in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Schalkham, dem Klosterladen Johannesbrunn, dem Amt für Ländliche Entwicklung Niederbayern, dem Gartenbauverein Obst- und Gartenfreunde Schalkham e.V., der Bund Naturschutz-Ortsgruppe Vilsbiburg und dem Bioland-Hof Klosterhof Fleischmann
Auszeichnung "Regional mit Qualität" an den Verein Flussparadies Franken
Auszeichnung an den Bund der Selbstständigen, Ortsverband Stötten am Auerberg
Auszeichnung "Regional mit Qualität" an die Katholische Landvolkshochschule Petersberg, in Zusammenarbeit mit dem Landschaftspflegeverband Dachau, dem Dachauer Forum und Dachau AGIL
Auszeichnung "Regional mit Qualität" an den Verband landwirtschaftliche Fachbildung (VIF) Waldkirchen-Grafenau e.V. in Zusammenarbeit mit den ILE-Gemeinden Freyung, Mauth und Hohenau
Auszeichnung "Regional mit Qualität" an das Landratsamt Erlangen-Hoechstadt
Auszeichnung "Regional mit Qualität" an die Umweltstation Kloster Ensdorf


Die Vielfalt der Veranstaltungen reichte von kulturell und künstlerisch begleiteten Bauernmärkten, über Exkursionen zu regionalen Direktvermarktern bis hin zu Veranstaltungen zu aktuellen Fragen der Regionalentwicklung. Die Preisgelder wurden von der Stiftungsgemeinschaft anstiftung & ertomis gestiftet.

Urkundenübergabe in NRW

Im Rahmen eines Workshops für Regionalvermarktungsinitiativen in NRW, am 15. Mai im Kirchlichen Zentrum der Stiftung Eben-Ezer in Lemgo wurden die Urkunden zur Veranstaltungsauszeichnung Regional mit Qualität von der Bundeskoordinatorin Brigitte Hilcher an Herrn Dirkwinkel (Slow Food Convivium südlicher Teutoburger Wald), Herrn Venker-Metarp (Hof Venker-Metarp) und Familie Schmitz (Ute's Lädchen)  - v.l.n.r. - überreicht.

Urkundenübergabe in Hessen

 

Die feierliche Übergabe der Auszeichnung „Regional mit Qualität“ fand am 24. April 2013 im Hessischen Landtag durch die Schirrmherrin, Landwirtschaftsministerin Frau Lucia Puttrich statt. Sie überreichte die Auszeichnungen an die vorbildlichen Regionalinitiativen des Vereins Lahn-Dill-Bergland (vertreten durch Rolf Koch) und der Kooperation der Gemeinde Neuhof mit dem Regionalforum Fulda Südwest (vertreten durch Anke Schlosser).
„Die zwei Initiativen zeigen, dass aktives Mitgestalten der eigenen Lebensumgebung ländlichen Regionen eine gute Zukunft gibt. Sie sind die beste Werbung für den diesjährigen Aktionsraum vom 27. September bis 13. Oktober“, sagte Umweltministerin Puttrich.

Festakt für die baden-württembergischen Preisträger

Zwei baden-württembergische Veranstaltungen mit Vorzeigecharakter wurden am 12. Oktober in einem Festakt während des Abschlusses zum Tag der Regionen 2013 im Fränkischen Freilandmuseum geehrt. Der Europaabgeordnete Martin Kastler überreichte zusammen mit dem mittelfränkischen Bezirkstagspräsidenten Richard Bartsch und Heiner Sindel, Vorsitzender des Bundesverbandes der Regionalbewegung die Urkunden.

Überreichung der Auszeichnungs-Urkunden an Klaus Köhle (2.v.r.) für die Agendagruppe „Regionale Wirtschafts-kreisläufe“ der Lokalen Agenda 21 der Stadt Aalen und Herbert Prell für die Okle GmbH aus Singen (rechts).