Aktionen

Bildungsarbeit
Energie und Mobilität
Exkursionen und Touren
Fairtrade
Feste und Märkte
Forst und Holz
Gastronomie und Ernährung
Gottesdienst und Religion
Handwerk
Kinder
Klima- und Umweltschutz
Kultur und Soziales
Landwirtschaft
Literatur
Vorträge und Diskussionen
Eine kleine Auswahl unserer Aktionen, bitte nutzen Sie die Suche.

"Es dreht sich was" - Flügeldrehen zum Saisonausklang an der Windmühle Syrau

03.10.2021  bis 03.10.2021 , ab 11.00

Kategorien: Handwerk, Kinder

Aktons-ID 2241, Zähler 1

an der Windmühle
Fröbersgrüner Str., 08548 Rosenbach/ Vogtl. OT Syrau

Wie jedes Jahr werden zum Saisonausklang an der Windmühle in Syrau im Vogtländischen Mühlenviertel die Ruten in Gang gesetzt - vorausgesetzt der Gevatter Wind spielt mit.

Für Speisen und Getränke ist gesorgt.

Homepage: www.syrau.de

Facebook: www.facebook.com/justus.vonsyrau.de

FVV Rosenbach/ Vogtl. e.V., Heike Löffler , info@muehlenviertel-vogtland.de , 037431/86200

Kräuterführung mit Regina Strobl "Die wohltuende Kraft der Frauenkräuter"

08.09.2021 , 16:00

Kategorien: Landwirtschaft

Aktons-ID 1709, Zähler 2

Kreislehrgarten am Hohen Schloss
Marktplatz 5, 87730 Bad Grönenbach

In jedem „Zeitabschnitt“ einer Frau helfen spezielle Frauenkräuter über die Veränderungen im Leben hinweg. Lernen Sie die wichtigsten Frauenkräuter näher kennen.

Eine telefonische Anmeldung Tel. 0 83 34 / 6 05 31 ist erforderlich. Die max. Teilnehmerzahl beträgt 15 Personen.

Homepage: www.bad-groenenbach.de

Facebook: www.facebook.com/badgroenenbach.allgaeu

Instagram: www.instagram.com/bad_groenenbach

Kur- und Gästeinformation Bad Grönenbach, Lisa Claus , gaesteinfo@bad-groenenbach.de , 0833460531

8. Alpener Streuobstwiesenfest

26.09.2021 , 10:00 - 17:00 Uhr

Kategorien: Feste und Märkte, Gastronomie und Ernährung, Klima- und Umweltschutz, Landwirtschaft

Aktons-ID 2099, Zähler 3

Streuobstwiese Ratsbongert
Dahlackerweg, 46519 Alpen

Die Aktion ist barrierefrei zu besuchen

Das zur Tradition gewordene Alpener Streuobstwiesenfest auf dem Ratsbongert am Dahlacker findet bereits zum 8. Mal statt. Nach einer Corona Zwangspause wird Alpen wieder zum Mittelpunkt für Regionalvermarktung, regionale Wertschöpfungsketten und Nachhaltigkeit am Niederrhein.

Dieser überregionale Publikumsmagnet steht für hochwertige exklusive Produkte rund um die Streuobstwiese. Der Bauernmarkt mit regionalen, ökologisch erzeugten Produkten und kulinarischen Köstlichkeiten sowie der hochwertige Kunsthandwerkermarkt laden zum Verweilen ein. Die am Sonntag, 26.09. von 10 bis 17 Uhr stattfindende Veranstaltung findet erneut als Teil der bundesweiten Aktion „Tag der Regionen“ statt, dessen diesjähriges Motto "Der lange Weg zu kurzen Wegen" lautet.

Homepage: www.streuobst-niederrhein.de

christian.chwallek@web.de

Download PDF

Werkstattgespräch Barnim

30.09.2021 , 13:00 bis 18:00 Uhr

Kategorien: Bildungsarbeit, Klima- und Umweltschutz, Kultur und Soziales, Vorträge und Diskussionen

Aktons-ID 1672, Zähler 4

Kulturbühne Goldener Löwe
Breitscheidstraße 18, 16348 Wandlitz

Die Agenda 2030 schafft die Grundlage dafür, wirtschaftlichen Fortschritt im Einklang mit sozialer Gerechtigkeit und im Rahmen der ökologischen Grenzen der Erde zu gestalten. In Brandenburg orientiert sich die Nachhaltigkeitsstrategie auch an der Agenda und den SDGs. Dabei ist die Einbindung lokaler Akteure für eine Verwirklichung von Nachhaltigkeit und das Erreichen der Nachhaltigkeitsziele von entscheidender Bedeutung.

Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten bis 10.09. auf der Website.

Homepage: www.engagement-global.de/veranstaltung-detail/werkstattgespr%C3%A4ch-barnim.html

Außenstelle Berlin Postfach, - - , aussenstelle.berlin@engagement-global.de , +49 30 25482 3428

Führung am Tag des Denkmals - Blüten- und Pflanzenzauber rund um den Dinkelsbühler Altstadtkern

12.09.2021 , 14 Uhr

Kategorien: Exkursionen und Touren, Klima- und Umweltschutz

Aktons-ID 1342, Zähler 5

Vor dem Eingang der TSV Turnhalle
Alte Promenade 10, 91550 Dinkelsbühl

Historisch geprägt, nachhaltig entwickelt und bis heute faszinierend: die blühenden Oasen rund um den Dinkelsbühler Altstadtkern. Die bezaubernden Orte entlang der historischen Stadtmauer haben eine interessante Geschichte, die im Rahmen der Landesgartenschau im Jahre 1988 nach geschichtlichen Vorbildern wiederbelebt wurden.

Bei diesem Rundgang zeige ich Ihnen die landschaftliche Schönheiten und blühende Oasen, die durch die gezielte Stadtentwicklung entstanden sind und wie die Orte heute unsere Stadt prägen.

Ruhesuchende Touristen, Natur- und Gartenfreunde die gut zu Fuß sind, erfahren viel Wissenswertes bei einem Rundgang in einer herrlichen romantischen Kulisse.

Ein Rundgang zum Erholen, Inspirieren und Entschleunigen.

 

Anmeldung erbeten:

Gästeführerin Gartenerlebnis Bayern Claudia Wäger

Tel.: 01522/3582330

E-Mail: claudia.waeger@gmx.de

Homepage: www.pflanzenzauber.com

Instagram: www.instagram.com/pflanzenzauber_dinkelsbuehl/

Claudia Wäger , claudia.waeger@gmx.de , 015223582330

Genussvoll Rasten

03.10.2021  bis 03.10.2021 , 11:00 bis 18:00 Uhr

Kategorien: Gastronomie und Ernährung

Aktons-ID 2202, Zähler 6

Haus Bollweg in Heiligenloh
Hauptstraße 20, 27239 Twistringen

Die Aktion ist barrierefrei zu besuchen

Von einer Poststation zur Tagespflege für Senioren: Wer Heiligenloher Gastfreundschaft, lokale Köstlichkeiten und einladendes Ambiente in historischem Gemäuer erleben möchte, der ist am Tag der Regionen im Haus Bollweg genau richtig. Verweilen und Genießen, das geht hier direkt an der Raderlebnisroute TEA und unmittelbar an der neuen Wanderroute „Entdeckertour Heiligenloh“ gelegen, ganz hervorragend. Hier trifft sich Alt und Jung. Bei schönem Wetter lässt es sich herrlich im großen Biergarten pausieren. Angeboten werden zum Aktionstag lokale Spezialitäten: Butter- und Apfelkuchen der Bäckerei Weymann, Bratwürste der Schlachterei Buschmann, Baumkuchen der Konfiserie Janine. Auch ist Katja’s Fischbude mit tollen Fischspezialitäten wieder mit einem Verkaufswagen vor Ort. Ob am Tag der Regionen mit Fahrrad, Wanderrucksack, Motorrad oder dem Oldtimer unterwegs: Ein Stopp lohnt in jedem Fall.

 

Kontakt: Haus Bollweg I Tel 0174 4424558 I haus.bollweg@gmail.com I www.instagram.com/hausbollweg/

Instagram: www.instagram.com/hausbollweg/?hl=de/

h.harms@twistringen.de

Marktschwärmerei: Verkostung von regionalem Haferdrink aus alten Hafersorten

14.09.2021 , 18:00 - 20:00 Uhr

Kategorien: Bildungsarbeit, Gastronomie und Ernährung, Handwerk, Klima- und Umweltschutz, Landwirtschaft

Aktons-ID 2038, Zähler 7

Auf dem Hof
Boxhagener Straße 107 , 10245 Berlin

Komm gerne zu der Marktschwärmerei in der Boxhagener Straße und probiere unseren frischen, regionalen Haferdrink aus alten Hafersorten. Probiere auch unser neustes Produkt, den schokoladigen Schokohaferdrink!

 

Du kannst ohne Anmeldung vorbeikommen und dich im Vorhinein auf das Konzept der Marktschwärmereien unter www.marktschwaermer.de einstimmen und ebenfalls Mitglied werden. Dort bekommst du wöchentlich frische, selbsthergestellte Produkte direkt von regionalen Erzeuger und Erzeuger*innen in deine Nähe geliefert!

Homepage: www.kornwerk.com

Facebook: www.facebook.com/Kornwerk/

Instagram: www.instagram.com/kornwerk/

kornwerk, Marlene Bruce , info@kornwerk.com

Kürbistag

09.10.2021 , ab 8 Uhr

Kategorien: Feste und Märkte, Gastronomie und Ernährung, Kinder, Landwirtschaft

Aktons-ID 1733, Zähler 8

Bauernscheune
Berliner Chaussee 1, 39307 Hohenseeden

An diesem Tag können Sie etliche Sorten Zier- und Speisekürbisse bei uns erwerben, leckere Gerichte rund um den Kürbis essen und geschnitzte Kürbisse von ortsansässigen Kindern bestaunen und den schönsten küren. Denn anlässlich des Kürbistags veranstalten wir den 4. Kürbisschnitzwettbewerb für alle Kinder bis 12 Jahre.

Homepage: www.aghopa.de/ueber-uns/veranstaltungen/47-suesse-tour-und-kuerbistag.html

Agrargenossenschaft Hohenseeden / Parchen, Olivia Fricke , bauernscheune@aghopa.de

Genusstage im Ostallgäu: Besondere Köstlichkeiten aus der Region

20.09.2021  bis 03.10.2021 , während der Öffnungszeiten

Kategorien: Gastronomie und Ernährung, Handwerk, Landwirtschaft

Aktons-ID 1255, Zähler 9

Gasthof zum Hirsch
Kirchplatz 6, 87657 Görisried

Wir zaubern im Rahmen der Genusstage aus der Fülle hochwertiger, regionaler Lebensmittel ganz besondere Gerichte. Lassen Sie sich überraschen von traditionellen Allgäuer Gerichten und kreativen Interpretationen! Auf der regionalen Speisekarte erfahren Sie direkt, woher die Produkte stammen. Hinter den Genusstagen steht ein Netzwerk aus 54 Gastronomen, Landwirten und handwerklichen Verarbeitern aus dem Ostallgäu und Kaufbeuren, das sich für mehr Lebensmittel aus der Region in der heimischen Gastronomie einsetzt.

Homepage: www.genusserlebnis-schlosspark.de

Landkreis Ostallgäu, Jana Kaufmann , Jana.Kaufmann@lra-oal.bayern.de , 08342 911-353

Hoftag

19.09.2021 , 11:00 bis 16:00 Uhr

Kategorien: Bildungsarbeit, Klima- und Umweltschutz, Landwirtschaft

Aktons-ID 1526, Zähler 10

Barackenhöfe 11
Barackenhöfe 11, 36396 Steinau an der Straße

Es erwartet Sie ein buntes Programm sowie Hofführungen und die Möglichkeit zur Besichtigung des neuen Naturerlebnis-Zentrums.

Homepage: www.hofgut-marjoss.de

Hofgut Marjoß

Kühe – Bienen – Augenweiden: Vom Wert nachhaltiger Beweidung

14.09.2021 , 19:30 bis 21:00 Uhr

Kategorien: Bildungsarbeit, Gastronomie und Ernährung, Klima- und Umweltschutz, Landwirtschaft

Aktons-ID 1630, Zähler 11

/
/ /

Die Aktion findet DIGITAL statt!

Kühe als Klimaschützer? Ja, Kühe rülpsen Methan, das 25mal klimaschädlicher ist als CO2. Warum sie dennoch unverzichtbar für die Welternährung und die Artenvielfalt sind und „nebenbei“ das Klima schützen, erläutert die Referentin Dr. Anita Idel: In nachhaltiger Weidehaltung fördern Kühe die Entstehung von kohlenstoffhaltigem Humus. Das erhöht die Bodenfruchtbarkeit und entlastet gleichzeitig das Klima: Denn jede zusätzliche Tonne Humus entzieht der Atmosphäre mehr als 1,8 Tonnen CO2.

Die heute noch fruchtbarsten Böden sind Steppenböden – entstanden in Jahrtausende langer Ko-Evolution von Grasland und Weidetieren. Dauergrasland stellt noch immer das größte Biom und die größte Perma- und Mischkultur dar. Und wer erfreut sich nicht daran, Kühe in ihrem natürlichen Herdenverband auf der Weide zu sehen? Es ist wenig bekannt, dass die Böden unter dem weltweiten Grasland mehr Kohlenstoff speichern als die Waldböden. Aber einseitige Anbausysteme und intensive Tierhaltung verdrängen die biologische Vielfalt und bedrohen diese Kohlenstoff-Speicher.

Der „Klima-Killer“ ist immer der Mensch, denn er entscheidet wie Lebensmittel produziert werden und wie dabei mit den natürlichen Ressourcen – den Böden, Gewässern und der biologischen Vielfalt – umgegangen wird. Und letztendlich entscheidet der Mensch über die Klimabilanz von Lebensmitteln und über das Agrarsystem.

Was benötigt die Landwirtschaft, um diese Potenziale regional zu nutzen? Was können wir als Verbraucherinnen und Verbraucher dazu beitragen? Diese Fragen diskutieren wir mit Ihnen und der Tierärztin, Mediatorin und Autorin des Buches „Die Kuh ist kein Klima-Killer“ Dr. Anita Idel.

Dr. Anita Idel ist Agrarwissenschaftlerin und Tierärztin. Lange Jahre war sie als praktische Tierärztin in Deutschland und Frankreich tätig. Neben ihrer Tätigkeit als Lehrbeauftragte an Universitäten ist sie auch Mitbegründerin verschiedener Netzwerke wie beispielsweise der Arbeitsgemeinschaft Kritische Tiermedizin. Zudem ist sie Autorin mehrerer Bücher und Preisträgerin des Schweißfurth-Forschungspreises, dem Salus-Medienpreises und des Nachhaltigkeitspreises Neumarkter Lammsbräu. Gebürtig in Norddeutschland und nach Aufenthalten im In- und Ausland lebt und arbeitet sie inzwischen im Vogelsbergkreis.

 

Anmeldung unter eveeno.com/kuehebienenaugenweiden_14092021 erforderlich!

Homepage: www.oekomodellregionen-hessen.de

Ökomodellregion LK Fulda, Vogelsbergkreis Rhön-Grabfeld