Regional fündig werden – Einkaufen in meiner Umgebung

Der Weg zu regionalen Produkten soll für alle ein kurzer sein. Die Vermarktung von regionalen Produkten geht heutzutage weit über das klassische Modell der Direktvermarktung (z.B. Bauer*innen verkaufen Kartoffeln ab Hof) hinaus: Es gibt neben direkten Verkaufsstellen auch digitale Angebote und auch Streuobstinitiativen oder Naturparke vertreiben im Park erzeugte Produkte.

Die Angebote können in zwei Kategorien aufgeteilt werden:

          1. Regionale Produkte konsumieren
          2. Über regionale Produkte informieren

Beides auf einem Portal: Regionales finden & informieren

Regionale Initiativen im RegioPortal

Im RegioPortal des Bundesverbandes der Regionalbewegung können sich Verbraucher*innen über regionale Initiativen und Regionalmarken in ihrer Umgebung informieren und bequem regionale Online-Shops finden. Link: www.regioportal.regionalbewegung.de/

1. Regionale Produkte konsumieren
  • RegioApp
    • Mit Hilfe der RegioApp der Regionalbewegung kann jede*r ganz bequem eine Umkreissuche nach regionalen Lebensmitteln und regionalem Essen starten. Angezeigt werden Direktvermarkter*inen und Gastronomie, aber auch Verkaufsstellen wie Dorfläden, Lebensmitteleinzelhändler*innen mit regionalen Produkten, Wochenmärkte und viele mehr. Das Besondere, es lassen sich auch inhabergeführte Supermärkte mit regionalen Produkten finden! Link: www.regioapp.org
  • Hofläden
  • Lieferung nach Hause
    • Regionale Produkte werden von Anbieter*innen in Gemüse- / Abo- / Biokisten gebündelt und direkt an die Verbraucher*innen ausgeliefert. Bestellungen können telefonisch oder online aufgegeben werden.
    • Beispiele:   
  • Dorf- und Gemeinschaftsläden
    • Dorf- und Gemeinschaftsläden übernehmen nicht nur eine wichtige Funktion in der multifunktionalen Nahversorgung u.a. mit Lebensmitteln und Dienstleistungen, sondern bieten auch regionalen Produkten eine Verkaufsstelle. Direkt regionale Produkte nachzufragen lohnt sich, da nicht in allen Läden ein Anteil von regionalen Produkten im Sortiment festgelegt ist.
    • Links:
  • Marktschwärmer
    • Marktschwärmereien bieten als (digitaler) Wochenmarkt mit Abholfunktion regionalen Produzent*innen eine Absatzmöglichkeit und verfolgen als Ziel den direkten Zugang zu regionalen Lebensmitteln für alle und eine faire Bezahlung der Menschen, die sie machen. Link: www.marktschwaermer.de
    • Solidarische Landwirtschaft (SoLaWi)
      • In der Solidarischen Landwirtschaft haben die Verbraucher*innen die direkte Möglichkeit, eine bäuerliche und vielfältige Landwirtschaft zu unterstützen und im Gegenzug direkten Zugang zu regionalen landwirtschaftlichen Produkten, die auch eigenfinanziert sind, zu erlangen. Link:  www.solidarische-landwirtschaft.org/
    • Bauern- und Wochenmärkte
    2. Über regionale Produkte informieren
    Ein digitales Angebot fehlt?

    Ihnen ist aufgefallen, dass ein digitales Angebot, welches Sie kennen oder nutzen nicht aufgeführt ist, dann melden Sie sich beim Kernteam des Tag der Regionen oder unter mitmachen@tag-der-regionen.de und helfen Sie uns, die Sammlung zu vervollständigen.