Grußwort von Ministerin Priska Hinz

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Regionen in Hessen sind lebendig. Sie sind belebt, beliebt, vielfältig animierend. Sie sind Wohnort, Arbeitsstätte, Schulweg, Erholung, Ort der Menschen, die wir gerne haben und unseres bürgerschaftlichen Engagements.

Die Erhebung im Rahmen des Zukunftsmonitors im vergangenen Jahr belegt dies eindrücklich: Fast alle (94%) der Befragten leben gerne in Hessen, und drei Viertel sehen ihrer Zukunft positiv entgegen.

Mehr als die Hälfte der Befragten gaben an, ihren Wohnort eher dem ländlichen Raum zuzurechnen. Verblüffend finde ich, dass exakt genauso viele der Befragten (57%) angaben, „Heimat“ sei für sie sehr wichtig.

Unser Ziel ist es, die Regionen in Hessen für die Zukunft gut aufzustellen und regionale Identifikationsprozesse zu fördern. Hierbei setzen wir auf die Zusammenarbeit von Politik und Zivilgesellschaft und die Mitwirkung unserer Bürgerinnen und Bürger. Dabei sind Erfahrungen, Zusammengehörigkeitsgefühl und gemeinsame Traditionen wichtig, um gemeinsam zukunftsweisende Initiativen zu entwickeln.

Der Tag der Regionen greift das Thema Regionalität auf vielfältige Arten auf. In diesem Jahr zielt der Begriff „Heimat“ auf die Wurzeln und den Ursprung einer jeder Person. Viele ländliche Regionen Hessens verzeichnen in den vergangenen Jahren eine steigende Zahl sogenannter „Rückkehrer“. Bürgerinnen und Bürger, die als junge Menschen mit ihren Eltern oder wegen der eigenen schulischen und beruflichen Karriere den Heimatort verlassen haben, kehren nach Jahren wieder zurück. Die dörfliche Gemeinschaft, die enge Verbundenheit von Wohnen und Natur, abseits von Großstadt und Hauptverkehrswegen und infrastrukturelle Vorteile vom Kindergarten über die verschiedenen Schulformen bis hin zu den Regionalvermarktern vor Ort sind für viele heute wichtiger als die vermeintlichen städtischen Vorzüge.

In diesem Sinne wünsche ich den Initiativen zum „Tag der Regionen“ nachhaltigen Erfolg und viele Interessierte, Mitmacher und Nachahmer.

Auf ein baldiges „Wiedersehen“ in Hessen – in der Heimat.

Mit freundlichen Grüßen

Priska Hinz                                                                         Wiesbaden, im August 2018

Hessische Ministerin für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz