Mitmachen als Besucher*in

Beim Tag der Regionen lernen Sie die Besonderheiten und (geschmackvollen) Spezialitäten Ihrer Region ganz neu kennen! Eine Kräuterwanderung in Ihrem Nachbarort, eine Hofbesichtigung bei einem/einer Landwirt*in auf Ihrem Arbeitsweg oder ein Tag der offenen Tür beim ortsansässigen Schreiner*in könnten in Zukunft dafür sorgen, dass Sie mehr regionale Produkte vor Ort kennen und lokaler einkaufen. Hier finden Sie heraus, welche Aktionen in Ihrer Nähe stattfinden. In Ihrer Region gibt es noch keine Tag der Regionen Aktionen? Sprechen Sie Landwirt*innen, Handwerker*innen, Tourismusbüros oder Initiativen an, regen Sie Aktionen an oder veranstalten Sie ganz einfach Ihre eigene Aktion. Jeder kann zum Tag der Regionen beitragen. Ideen für Aktionen gibt es hier.

Um den Tag der Regionen bekannter zu machen, spielen Sie als Besucher*in eine ganz besondere Rolle: Bringen Sie Freunde mit zu Aktionen und erzählen Sie Ihren Bekannten davon. So profitieren nicht nur Sie als Besucher*in von den Aktionen sondern auch die Veranstaltenden und Ihre Region.

Land- und Handwerkerweg

Haben Sie schon vom Land- und Handwerkerweg gehört? Das ist ein Rundweg durch ganz Deutschland an dem viele regionale Akteur*innen liegen. Diese Akteur*innen haben im vergangenem Jahr bei einer großen Foto-Aktion mitgemacht und entlang des Weges ihre regionalen Produkte ausgelegt. So haben sie ein Zeichen für kurze Wege in der Ernährungswirtschaft gesetzt. Warum nicht einfach mal ein Stück des Weges mit dem Fahrrad abfahren und die kurzen Wege zu regionalen Produkten nachempfinden? Vielleicht wartet am Ziel Ihrer Radtour ein nettes Café mit regionalen Leckereien oder eine lokale Brauerei, die Ihre Braukunst vorstellt?

WEITERmachen?

Tag der Regionen ist nur einmal im Jahr. Aber Ihre Region können Sie das ganze Jahr über unterstützen! Und das ist sogar wirklich einfach. Indem Sie bei Ihrem Einkauf auf eine regionale Herkunft achten, unterstützen Sie gleichzeitig Ihre Region!

Regionale Adventszeit

Die Adventszeit ist für viele eine ganz besondere Zeit im Jahr. Dekorationen, Plätzchen, Lebkuchen und Weihnachtsbäume gehören einfach dazu. Aber auch dabei können Sie häufig auf regionale Produkte zurückgreifen. Unsere Tipps und Ideen rund um die Advents- und Weihnachtszeit finden Sie auf Facebook und Instagram.

Gründe für regionalen Einkauf

Sie sind noch nicht überzeugt? Wir haben Gründe gesammelt, die für regionale Produkte sprechen.

  1. Kurze Wege

  2. Schutz der Biodiversität

  3. Mitbestimmung als Verbraucher*innen

  4. Weniger Lebensmittelverschwendung

  5. Stärkung der regionalen Wirtschaft

Das ist nur der Anfang! Hier finden Sie weitere Gründe und genauere Erläuterungen zu den Gründen.