Kooperationen zum Tag der Regionen

Kooperationen tragen seit vielen Jahren dazu bei, dem Anliegen des Tag der Regionen, regionale Wirtschaftskreisläufe sichtbar zu machen, näherzukommen.
Die Kooperationspartner profitieren von zahlreichen Synergieeffekten, stärken sich gegenseitig und erhöhen beispielsweise durch den gegenseitigen Eintrag der Aktionen auf den jeweiligen Plattformen die Streuweite der einzelnen Initiativen und Projekte.
Auch dieses Jahr kann der Tag der Regionen durch neue, bestehende und intensivierte  Kooperationen seine Reicheweite vergrößern.

Kurzvorstellung unserer Kooperationen

#gemeinsamfuermorgen

Auch in diesem Jahr sind wir dabei und unterstützen als Partner die Kampagne #gemeinsamfuermorgen! Der Tag der Regionen finden in einem europäischen Kontext statt: Überall in Europa werden Menschen im Rahmen der Europäischen Nachhaltigkeitswoche Ende September bis Anfang Oktober aktiv.

Und auch in Deutschland engagieren sich zahlreiche Akteur*innen: Mit einigen davon haben wir uns für die Kooperationskampagne #gemeinsamfuermorgen zusammengetan — denn gemeinsam erreichen wir mehr! Unter diesem Hashtag sammeln wir mit unseren Partnerorganisationen im gemeinsamen Aktionszeitraum unsere Vorhaben, eure Ideen, Aktionen, Challenges und Veranstaltungen. Folgt uns auf Instagram und Facebook!

Schaut vorbei und macht mit!

gemeinschaftswerk-nachhaltigkeit.de/aktions-tage

 

"So schmeckt Marktschwärmer"- Aktion
Die Regionalbewegung freut sich, dass die Marktschwärmer sich am Tag der Regionen 2024 beteiligen.

Marktschwärmer schafft regionale Netzwerke aus lokalen Erzeuger*innen und Verbraucher*innen, um den direkten Zugang zu regionalen Lebensmittel für alle zu ermöglichen und eine faire Bezahlung für die Produzent*innen sicherzustellen.

Entdecken Sie die Vielfalt regionaler Köstlichkeiten bei den  "So schmeckt Marktschwärmer" Probierwochen im September! Vom 16.09 - 29.09 laden verschiedene Schwärmereien deutschlandweit dazu ein, sich bei regionalen Verkostungen durch das vielfältige Angebot zu probieren und spontan und ohne Vorbestellung bei Marktschwärmer einzukaufen.

Als Teil der gesellschaftlichen Bewegung für eine zukunftsfähige Landwirtschaft und gerechteres wirtschaftliches Handeln trägt Marktschwärmer aktiv zur Stärkung regionaler Wirtschaftskreisläufe bei.

Entdecken Sie die Vielfalt regionaler Lebensmittel auf Marktschwärmer und unterstützen Sie eine zukunftsfähige und nachhaltige Landwirtschaft.

Woche des bürgerschaftlichen Engagements

Besonders freut sich das Projektteam über die neuen Kooperationspartnerschaften mit der Woche des bürgerschaftlichen Engagements, der Aktionswoche zur bundesweiten Strategie „Zu gut für die Tonne!“ und der Kampagne „Tausende Gärten Tausende Arten“.

Die Mitmach-Kampagne »Engagement macht stark!« – ausgerichtet vom Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement verfolgt auch 2024 das Ziel, die Vielfalt und Bedeutung von Engagement sichtbar zu machen und zu würdigen. Die bundesweite »Woche des bürgerschaftlichen Engagements« wird am 20. September feierlich eröffnet und endet am 30. September.

Es ist die größte bundesweite Freiwilligenoffensive, durch die die Arbeit von mehr als 30 Millionen freiwillig Engagierten gewürdigt wird. „Engagement macht stark!“ ist das gemeinsame Motto aller Initiativen, Vereine, Verbände, staatlicher Institutionen und Unternehmen, die sich an der Aktionswoche aktiv beteiligen. Dieses Jahr ist der Themenschwerpunkt »Engagement und Inklusion«. www.engagement-macht-stark.de

Regionalbuchtage: Heimat erlesen!

Mit den Regionalbuchtagen des Deutschen Börsenvereins kooperiert der Tag der Regionen bereits im dritten Jahr, hier wird Regionalität beispielsweise mit Literatur in Verbindung gebracht.

Egal ob man seine Heimat erlesen, ermitteln oder erschmecken möchte, der Buchhandel bietet deutschlandweit eine große Palette an lustigen, spannenden, lehrreichen oder anregenden Veranstaltungen. Gebündelt werden diese in diesem Jahr zum 6. Mal in gemeinsamen Aktionstagen der Regionalbuch-Verlage und des Buchhandels: "Regionalbuchtage - Heimat erlesen". Seit 2019 in Kooperation mit dem Tag der Regionen.

Das Aktionsbündnis freut sich über die Regionalbuchtage, die nach dem Vorbild des Tag der Regionen initiiert wurden.  Die Regionalbuchtage werden jährlich vom 15.-30. September im ganzen Bundesgebiet als gemeinsame Aktionstage der Regionalbuch-Verlage und des Buchhandels vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels und der IG Regionalia veranstaltet. Wir freuen uns auf diese erlesene Kooperation und vermitteln gerne passende Kooperationspartner vor Ort. www.boersenverein.de/regionalbuchtage/

Heimische Wildpflanzen in unsere Städte, Gärten und auf unsere Balkone

„Tausende Gärten – Tausende Arten“ - so heißt unser Projekt, das im Bundesprogramm Biologische Vielfalt vom Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesumweltministeriums gefördert wird. Unser Ziel: Menschen für naturnahes Gärtnern mit heimischen Wildpflanzen begeistern. Jede und jeder kann leicht etwas in seiner Region für Artenreichtum tun. Heimischen Wildpflanzen fördern die Biodiversität. Sie locken unzählige Wildbienen, Schmetterlinge und andere Tiere an. Wilde Malve, Wiesen-Flockenblume und Natternkopf verwandeln Balkone, Gärten und öffentliche Grünflächen in Oasen der Artenvielfalt. Machen Sie mit! Säen und pflanzen Sie in Ihren Gärten und auf Ihren Balkonen heimische Wildpflanzen aus zertifizierter Herkunft.

Mitmachen und Tipps zum naturnahen Gärtnern mit heimischen Wildpflanzen auf der Homepage:Mitmachen / Tausende Gärten – Tausende Arten (tausende-gaerten.de)

Faire Woche und Tag der Regionen arbeiten zusammen

Die Faire Woche findet dieses Jahr vom 3. bis 27. September 2024 statt. In diesem Jahr steht alles im Zeichen der "Klimagerechtigkeit". Es wird eine Vielzahl von Veranstaltungen, Workshops und Aktionen geben, die darauf abzielen, junge Menschen zu empowern und ihnen die notwendigen Werkzeuge und das Wissen zu vermitteln, um aktiv am Klimaschutz mitzuwirken. www.faire-woche.de/start

 

Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau

Woher kommen eigentlich unsere Lebensmittel? Einblicke in eine ökologische Landwirtschaft bieten 290 Höfe des bundesweiten Netzwerks Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau, ausgewählt aus gut 37.000 Betrieben, die nach ökologischen Richtlinien wirtschaften.

Führungen, Seminare und Hoffeste bieten allen – ob Verbraucher*innen, Familien, Schulklassen, Umstellungsinteressierten oder Praktiker*innen des Ökolandbaus – Einblicke in die ökologische Landwirtschaft: in mobile Hühnerställe, die muttergebundene Kälberaufzucht, Saatgutvermehrung, Maßnahmen zum Umwelt- und Gewässerschutz, in Solidarische Landwirtschaft, alte Gemüsesorten und seltene Tierrassen.

Das Netzwerk der Demonstrationsbetriebe ist ein Projekt des Bundesprogramms Ökologischer Landbau (BÖL) – initiiert und finanziert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft.

Mehr Infos zu den Demonstrationsbetrieben Ökologischer Landbau und zu aktuellen Terminen: www.demonstrationsbetriebe.dewww.oeko-einblick.de

 

Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V.

Seit dem Jahr 2012 kooperiert der Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken mit dem Bundesverband der Regionalbewegung. Volksbanken und Raiffeisenbanken sind starke Partner an der Seite der Regionalbewegung. Ihre Verbundenheit mit der Region drücken sie nicht nur durch ihre Rolle als Finanzier der mittelständischen Wirtschaft aus, sondern auch durch ihr bürgerschaftliches Engagement. Im Rahmen des bundesweiten Tag der Regionen können sich Genossenschaftsbanken mit Partnern aus Wirtschaft und Gesellschaft aktiv vor Ort engagieren.
 

Kooperation mit dem Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH)

Der Bundesverband der Regionalbewegung hat in Zusammenarbeit mit dem Zentralverband des Deutschen Handwerks ein gemeinsames Positionspapier zum Thema „Regionalentwicklung im Spannungsfeld der Globalisierung. Stellenwert des Handwerks in Deutschland“ verfasst.

ZDH und Regionalbewegung bekennen sich zur großen Bedeutung, die der Regionalität für ein nachhaltiges Wirtschaften zukommt. Durch seine regionale Verwurzelung, die Entwicklung von regionalen Wertschöpfungsketten und die vor Ort aktiv ausgeübte soziale Verantwortung trägt das Handwerk im Zeitalter der Globalisierung wesentlich zur Sicherung von Lebensqualität in den Regionen, insbesondere im ländlichen Raum, bei.
 

Download als PDF:
Gemeinsames Positionspapier des ZDH und des Bundesverbandes der Regionalbewegung
Aktions-Ideen zur Zusammenarbeit mit dem Handwerk

 

Weitere Partner*innen

Im Laufe der letzten 20 Jahre haben wir es geschafft, viele Partner*innen zu einem starken Bündnis zusammenzubringen. Gemeinsam werben wir für die Stärken der Regionen und bringen Aktive aus ganz Deutschland am Tag der Regionen zusammen. Zu unserem Aktionsbündnis gehören:

Bürgerinitiative Lebenswertes Bördeland und Diemeltal e.V.Artenreiches Land - Lebenswerte Stadt e.V.Deutscher Landespflegeverband
Bundesverband Pflanzenöle e.V.

NABU

Stiftung Ökologie und Landbau

Deutscher Alpenverein e.V.

Deutscher Forstwirtschaftsrat
Verband der Mittelständischen PrivatbrauereienBund der deutschen LandjugendKatholische LandjugendbewegungWWF

Arbeitsgemeinschaft Natur und Umweltbildung

Solawi


Bundesverband der Verbraucherzentralen e.V.


Bund Heimat und Umwelt in Deutschland

Bund für Umwelt und Naturschutz

Arbeitsgemeinschaft Bäuerliche Landwirtschaft


Bundesarbeitsgemeinschaft Evangelische Jugend im ländlichen Raum


Union der Europäischen Köche

Bundesarbeitsgemeinschaft Urlaub auf dem Bauernhof und Landtourismus

Slowfood
Schutzgemeinschaft Deutscher WaldEuronatur
ECOVAST – Deutsche Sektion des Europäischen Verbandes für den ländlichen Raum e.V.Deutsche WaldjugendBundesverband für UmweltberatungKatholische Landvolk Bewegung Deutschlands
Deutscher NaturschutzringDeutscher Bauernbund
Grüne Liga

Neuland-Fleisch

Unternehmensgrün

Interessengemeinschaft Bauernhaus

Schweisfurth Stiftung

Landidyll Hotels

Brot für die Welt

Verkehrsclub Deutschland

Jagdverband

Aktion Streuobst